Sie sind hier:
  • Tourismus in Bremen weiter im Aufwärtstrend

Der Senator für Inneres

Tourismus in Bremen weiter im Aufwärtstrend

25.11.2008

Nach den Berechnungen des Statistischen Landesamtes Bremen konnte das Beherbergungsgewerbe des Landes Bremen in den Monaten Januar bis September 2008 nochmals eine Zunahme sowohl bei den Ankünften als auch bei den Übernachtungen verzeichnen. Die Anzahl der Übernachtungen insgesamt stieg um 9,3 % auf 1.235.439 Übernachtungen. Aus dem Ausland kamen dabei 140.097 Gäste (-0,2 %) mit 274.094 (+3,1 %) Übernachtungen. Es wurden 557.319 Anreisen von Gästen aus Deutschland gezählt mit 961.345 Übernachtungen. Dies war ein Zuwachs von +11,2 % gegenüber dem Vorjahresergebnis.


Für die Stadt Bremen ergaben sich 455.363 Anreisen deutscher Gäste, das entspricht einem Zuwachs von +3,3 % gegenüber dem Vorjahr. Sie buchten 774.591 Übernachtungen in der Hansestadt; ein Plus von 6,8 %. Bei den ausländischen Besuchern wurden insgesamt 124.607 Ankünfte (-2,7 %) mit 237.427 (+1,3 %) Übernachtungen gezählt. Für ansteigende Besucherzahlen sorgten vor allem Gäste aus Litauen mit 708 Anreisen und 1.288 Übernachtungen, Zypern sowie Neuseeland und Ozeanien. Überdurchschnittlich lange blieben Gäste aus den Arabischen Golfstaaten mit 3,8 Tagen.


Bremerhaven verzeichnete für den oben genannten Zeitraum insgesamt 117.446 (+36,9 %) Ankünfte mit 223.421 (+30,9 %) Übernachtungen. Aus dem Ausland kamen 15.490 (+26,4 %) Gäste, die für 36.667 Übernachtungen sorgten, ein Plus von 16,6 %.
Beliebtes Reiseziel war Bremerhaven vor allem von Touristen aus Brasilien mit 60 Anreisen und 133 Übernachtungen, aus Australien und der tschechischen Republik. Überdurchschnittlich lange blieben die Besucher aus den sonstigen südamerikanischen Ländern mit 7,6 Tagen.



Hinweis:
Weitere Informationen gibt Martina Sillmann beim Statistischen Landesamt, Telefon: 361-6921.