Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Senator Dr. Loske: „Kündigung des Kombitickets absolut unverständlich“

10.01.2008

Mit großem Erstaunen hat der Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Dr. Reinhard Loske, zur Kenntnis genommen, dass das Angebot des Kombitickets im Rahmen des alljährlichen Sechstagerennens von der Bremer Sport Marketing vorzeitig gekündigt wurde. „Die Entscheidung des Veranstalters ist für mich vollkommen unverständlich. Gerade bei dieser Veranstaltung wird das ÖPNV-Angebot von den Besuchern gern und auch häufig angenommen, wie Erhebungen des VBN eindeutig zeigen. Mit Bus und Bahn lässt sich nicht nur umweltbewusster, sondern auch unbeschwerter feiern“, so Senator Dr. Loske.


Das Kombiticket-Angebot bei Veranstaltungen ist ein zentraler Bestandteil des Verkehrskonzeptes Bürgerweide, aus dem verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse im Bereich des Veranstaltungs- und Messestandortes Bürgerweide hervorgingen und bereits realisiert werden. Das Kombiticket beim Sechstagerennen hatte hierbei aufgrund der guten Resonanz eine Vorbildfunktion für die häufigere Nutzung des ÖPNV durch die Besucher.


Bei größeren Veranstaltungen im AWD-Dome oder in den Messehallen, die parallel zu Osterwiese und Freimarkt stattfinden, wird seit einiger Zeit ohnehin ein Kombiticket angeboten. Da dann auf der Bürgerweide auch keine Parkplätze zur Verfügung stehen, werden hierdurch die angrenzenden Wohnbereiche nun besser vom Besucherverkehr entlastet.


„Unser Ziel bleibt es, das Kombiticket bei so vielen Veranstaltungen wie möglich anzubieten“, so Senator Dr. Loske. „Die Verkehrsbehörde wird die laufenden Verhandlungen weiterhin begleiten und darauf hinwirken, dass ab dem kommenden Jahr auch für das Sechstagerennen wieder ein Kombiticket angeboten wird.“