Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Spielplatz Gartenallee in Horn wird neugestaltet

Planungsskizzen nach Beteiligungsverfahren hängen am Spielplatz aus

11.11.2020

Nachdem das Beteiligungsverfahren für den Spielplatz Gartenallee in Horn mit reger Beteiligung abgeschlossen ist, liegen nun die Planungsskizzen vor. Wegen der Covid-19-Pandemie muss aber leider auf die sonst übliche öffentliche Präsentation im Rahmen eine Feier verzichtet werden. Stattdessen hängen die Skizze nun auf dem Spielplatz aus. "Die Planerinnen und Planer wünschen sich dennoch möglichst viele Rückmeldungen", sagte Anja Stahmann, Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport. "Anregungen sind herzlich willkommen, und die Kolleginnen im Amt für Soziale Dienste haben ein offenes Ohr für Nachfragen.“. „Anregungen sind herzlich willkommen, und die Kolleginnen im Amt für Soziale Dienste haben ein offenes Ohr für Nachfragen."

Der Spielplatz Gartenallee in Horn wird neu beplant. Die Planungsskizze im Stadium des Vorentwurfs gibt einen ersten Eindruck von der zukünftigen Gestaltung des Geländes
Der Spielplatz Gartenallee in Horn wird neu beplant. Die Planungsskizze im Stadium des Vorentwurfs gibt einen ersten Eindruck von der zukünftigen Gestaltung des Geländes

Das Beteiligungsverfahren im Sommer mit über 50 Kindern und ihren Familien hat gezeigt, dass nicht nur eine Spielkombination aus Rutsche, Balancier - und Klettermöglichkeiten für ältere Kinder gebraucht wird, sondern auch ein Angebot für kleinere Kinder mit Sandspiel-Einrichtung sowie einer Wippe.

Der Spielplatz soll nach dem Beteiligungsverfahren außerdem Schattenzonen bekommen, am ehesten durch eine Bepflanzung mit Bäumen. Damit Sitz- und Aufenthaltsbereiche barrierefrei erreichbar sind, wurde eine neue Wegführung durch den Spielplatz geplant.

Die Planungsskizze hängt ab sofort auf dem Spielplatz aus.

Fragen oder Anregungen zur Entwurfsskizze nimmt Olesya Golovan im Amt für Soziale Dienste, Fachdienst Spielraumförderung entgegen, Telefon 361-19539, olesya.golovan@afsd.bremen.de, oder Jürgen Brodbeck, Telefon 67315506, info@bplan-bremen.de

Ansprechpartner für die Medien:
Dr. Bernd Schneider, Pressesprecher bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport, Tel.: (0421) 361-4152, E-Mail: bernd.schneider@soziales.bremen.de

Achtung Redaktionen:
Die Pressestelle des Senats bietet Ihnen das Foto zu dieser Mitteilung zur honorarfreien Veröffentlichung an. Foto: Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport
Foto-Download (jpg, 592.4 KB)