Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Brandschadensanierung SZ Helgoländer Straße

08.04.2005

Bauzeit und Baukosten für die Turnhalle deutlich unterschritten

Mit einer Ersparnis von ca. 28 Prozent der geschätzten reinen Baukosten und nach nur neun Wochen Bauzeit freut sich der zuständige Bauleiter des Eigenbetriebs Gebäude- und Technikmanagement Bremen, Rainer Valtink, das Turnhallengebäude nach dem Brand vom 1. Januar 2005 nun wieder dem Schulzentrum Helgoländer Straße zur Nutzung übergeben zu können.Damit stehen die beiden Hallen für den Sportunterricht, aber auch für die vielen Sportvereine, die die Hallen nutzen, wieder voll zur Verfügung. Während der Bauarbeiten war dies nicht möglich. Der Schulbetrieb wurde durch die Baustelle im übrigen jedoch nicht beeinträchtigt. Das Schulzentrum zeigte sich sehr erfreut, die Hallen schon jetzt wieder nutzen zu können, statt wie ursprünglich vorgesehen erst nach den Sommerferien. Die kurze Bauzeit konnte durch die gute Zusammenarbeit aller am Bau Beteiligten erreicht werden. Besonders der Eigenbetrieb Gebäude- und Technikmanagement Bremen hat durch eine reibungslose Baustellenkoordination wesentlich zum erfolgreichen Abschluss der Maßnahme beigetragen. Die beiden Hallen wurden, nachdem sie komplett bis auf den Rohbauzustand entkernt werden mussten, wieder in den Originalzustand wie vor dem Brand zurückgeführt. Darüber hinaus konnten auch kleine Verbesserungen kostenneutral eingebracht werden, so z. B. eine kombinierte Schaltung von Heizung und Fensteröffnungen per Motor.