Sie sind hier:
  • „CERVANTES 2003“: Ein Wahrzeichen für die -ENERGIEMEILE- in der Überseestadt

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

„CERVANTES 2003“: Ein Wahrzeichen für die -ENERGIEMEILE- in der Überseestadt

09.09.2003

Im Rahmen der städtebaulichen Entwicklung der Überseestadt zum „Standort der Möglichkeiten“ sowie zur unverwechselbaren charmanten Adresse für Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen, messen wir als Anlieger des Bremer Holz- und Fabrikenhafens der Entwicklung unseres Standortes einen sehr hohen Stellenwert bei.

Für diese Standortentwicklung, aber vor allem für die Entwicklung des Landes Bremen zum führenden Standort der Windenergieindustrie, wurde durch die Unternehmen REETEC GmbH und AN Windenergie GmbH mit dem „Entwicklungskonzept -ENERGIEMEILE- in der Überseestadt“ ein wichtiger Anstoß und Meilenstein gesetzt.

Um auch weiterhin aktiv am Erfolg der Überseestadt mitzuwirken, hat die REETEC GmbH für die im Holz- und Fabrikenhafen ansässigen Firmen der Windenergiebranche nach einer auch nach außen sichtbaren Identifikationsfigur gesucht.

Da eine Windenergieanlage an dieser Stelle aus unterschiedlichen Gründen schwer zu realisieren ist, soll jetzt das Kunstwerk „CERVANTES 2003 - Windmühle mit Don Quijote“ aufgestellt werden, das im Auftrag der REETEC GmbH in den letzten Monaten von der Bremer Künstlerin Anja Fußbach geschaffen wurde.

Diese zweiteilige Edelstahl-Skulptur ist jetzt fertiggestellt und wird an der Cuxhavener Straße im Bereich des „Waller Stiegs“ als Wahrzeichen für die -ENERGIEMEILE- aufgestellt.