Sie sind hier:

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Verkehrsrechner wird auf neue Software umgestellt

22.08.2003

Ampelstörungen möglich

Das Amt für Straßen und Verkehr teilt mit:

Ab dem 26.08.2003 werden Umstellungen an den Verkehrsrechnern für die Lichtsignalanlagen (Ampeln) im gesamten Stadtgebiet der Freien Hansestadt vorgenommen.

Die Software für alle zentralen und dezentralen Rechnereinheiten muss über einen Zeitraum von etwa vier Wochen erneuert bzw. an die neuen Programmstandards angepasst werden. Die Anpassungen sind dringend erforderlich, um die Voraussetzungen für den Aufbau der Verkehrsmanagementzentrale zu schaffen.

Während der Umstellungsphase können die Verkehrsampeln weder in der Verkehrsmanagementzentrale beim Amt für Straßen und Verkehr noch in der Verkehrszentrale der Polizei Bremen überwacht werden.

Alle Verkehrsteilnehmer werden daher gebeten, sich bei der Verkehrszentrale der Bremer Polizei unter der Rufnummer 362-16666 zu melden, falls Lichtsignalanlagen erkennbare Defekte (z. B. Fehlschaltungen oder Stromausfall) aufweisen, damit aufgetretene Störungen möglichst umgehend behoben werden können.