Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Günthner begrüßt Rentenbeschlüsse der Bundesregierung

30.01.2014

Als "notwendige und sinnvolle Ergänzung des bisherigen Rentensystems" hat Bremens Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner, das von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles vorgelegte Rentenpaket bezeichnet. Günthner: "Die Rente mit 67 führt insbesondere bei Menschen, die seit dem Jugendalter arbeiten und seitdem Beiträge in die Rentenversicherung eingezahlt haben, zu teilweise unzumutbaren Härten. Dies wird jetzt in angemessener und verantwortbarer Weise korrigiert. Wer sein Leben lang hart körperlich gearbeitet hat, muss beim Renteneintrittsalter besser gestellt werden. Diese Anerkennung der Lebensarbeitsleistung durch eine rentenpolitische Differenzierung ist keine Lastenverschiebung auf die jüngeren Generationen, sondern schafft mehr Gerechtigkeit für diejenigen, die mit ihrer Leistung unser Rentenversicherungssystem über Jahrzehnte gestärkt haben."