Sie sind hier:
  • Staatsrätin Friderich ab September im Umweltressort

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Staatsrätin Friderich ab September im Umweltressort

Senator Lohse gewinnt Münchener Kommunalreferentin für Bremen

31.08.2011
Staatsrätin Gabriele Friderich, jpg, 43.1 KB

Gabriele Friderich ist ab morgen, dem 1. September 2011 Staatsrätin im Ressort des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr. Der Senat hat in seiner gestrigen Sitzung (30.08.2011) der Ernennung von Gabriele Friderich zugestimmt. Neben Staatsrat Wolfgang Golasowski, der die Bereiche Verkehr und Bauen verantwortet, wird Gabriele Friderich im Ressort für den Umweltbereich im Hause zuständig sein.

Gabriele Friderich ist am 31. Juli 1952 in Berlin geboren und hat eine Tochter. Nach dem Abitur studierte sie an der TU München Geographie, Städtebau sowie Raumordnung und Landesplanung und beendete dieses Studium 1984 als Diplom-Geographin. Gabriele Friderich arbeitete als Fraktionsassistentin der Grünen in München, war persönliche Mitarbeiterin des Kommunalreferenten und im Planungsreferat tätig. Sie war Mitarbeiterin im „Regionalen Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München“ und Referentin in der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) Köln. Von 1990 bis 1996 war Gabriele Friderich ehrenamtliche Stadträtin in München. Die Aufgaben bereiteten sie optimal auf die Arbeit als Kommunalreferentin vor, die sie zum 1. Juli 1998 bis zu ihrem Wechsel nach Bremen ausgeübt hat. Sie hat das Immobilienmanagement der Stadt sowie die städtischen Eigenbetriebe „Abfallwirtschaftsbetrieb München“, die „Markthallen München“, die „Stadtgüter München“ und die städtische Forstverwaltung verantwortet. 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren in ihrem Bereich tätig.