Sie sind hier:

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Wirtschaftsressort bereitet Untersagung von Prostitutionsstätten vor

Ablehnung der Erlaubnis für die Prostitutionsstätte in der Bgm.-Smidt-Straße 31 und der Widerruf der Erlaubnis für das Eros69 in der Duckwitzstraße

26.03.2021

Die vom Senat eingesetzte Taskforce hat in ihrer 4. Sitzung am heutigen Freitag die von der Polizei nach ihrer Stellungnahme vom 12. Februar 2021 in den letzten zwei Wochen neu übermittelten Indizien und Hinweise ausgewertet. Die jetzt insgesamt vorliegenden Erkenntnisse in der Gesamtschau reichen aus, um im gewerberechtlichen Verfahren einen bestimmenden Einfluss eines unzuverlässigen Dritten festzustellen. Dieser bestimmende Einfluss aus dem Kreis der Hells Angels kann jetzt hinreichend belegt werden. Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa bereitet nun die Ablehnung des Erlaubnisantrages für die Prostitutionsstätte in der Bgm.-Smidt-Straße 31 und den Widerruf der erteilten Erlaubnis für die Duckwitzstraße 69 vor.

Das Moratorium, die Einsetzung der Taskforce und weitere Ermittlungen waren die richtigen Schritte.

Ansprechpartner für die Medien
Tim Ruland, persönlicher Referent der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Tel.: (0421) 361-59210, E-Mail tim.ruland@wae.bremen.de