Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Absenkung der Verwaltungskostenbeiträge für Studierende: Senatorin Dr. Schilling begrüßt Zustimmung des Wissenschaftsausschusses

Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen

Absenkung der Verwaltungskostenbeiträge für Studierende: Senatorin Dr. Schilling begrüßt Zustimmung des Wissenschaftsausschusses

29.10.2020

Die Studierenden an den vier staatlichen Hochschulen im Land Bremen sollen künftig stärker finanziell entlastet werden. Der Ausschuss für Wissenschaft, Medien, Datenschutz und Informationsfreiheit hat dem Antrag der Senatorin für Wissenschaft und Häfen zugestimmt, die Verordnung über den Verwaltungskostenbeitrag nach dem Bremischen Hochschulgesetz zum Sommersemester 2021 aufzuheben. Damit zahlen die Studierenden künftig nur noch einen Verwaltungskostenbeitrag von 50 Euro, statt wie bisher 62 Euro.

Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Dr. Claudia Schilling, begrüßt die Zustimmung des Wissenschaftsausschusses sehr: "Die Senkung des Beitrages um 12 Euro pro Semester trägt dazu bei, die finanziell bedürftigen und anderweitig belasteten Studierenden zu entlasten. Unser Ziel ist es möglichst vielen Menschen einen Zugang zu einem Hochschulstudium zu ermöglichen, unabhängig von der jeweiligen persönlichen finanziellen Situation."

Der Senat hatte den entsprechenden Antrag der Wissenschaftssenatorin bereits in seiner Sitzung am 20. Oktober 2020 beschlossen.

Ansprechpartner für die Medien:
Sebastian Rösener, Pressesprecher bei der Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Tel.: (0421) 361-83155, E-Mail: sebastian.roesener@swh.bremen.de