Sie sind hier:

Der Senator für Inneres | Der Senator für Kultur

"Danke, dass Sie eine Maske tragen!"

Plakate werben für Mund-Nasen-Schutz / Theater Bremen entwirft acht Motive zum eigenen Ausdruck

29.10.2020

"Bremen ist eine bunte, weltoffene, interkulturelle und menschenfreundliche Stadt. Darauf sind wir stolz. Und tragen da, wo es Not tut, Maske. Selbstverständlich!"
Diese und andere neue Slogans werben für das Tragen von Mund-Nasen-Schutz zur weiteren Eindämmung der Corona-Pandemie. Das Theater Bremen hat insgesamt acht Plakatmotive entworfen, die zum Tragen von Masken anregen sollen. Diese stehen jetzt auf den Internetseiten des Senators für Kultur und des Senators für Inneres zum Download bereit.

www.kultur.bremen.de und www.inneres.bremen.de

Collage Maskenbilder
Collage Maskenbilder

Die Senatoren für Kultur und Inneres und das Theater Bremen rufen die Bevölkerung, aber auch die Wirtschaft dazu auf, die Motive auszudrucken und an geeigneten Stellen aufzuhängen.

Innensenator Ulrich Mäurer führt dazu aus: "Das Tragen von textilen Masken ist ein wichtiger Beitrag, die weitere Ausbreitung der Pandemie zu stoppen und zudem sehr leicht umzusetzen." Gleichzeitig erinnert Senator Mäurer daran, dass in Bremen in einer Reihe von Gebieten wie Teilen der Innenstadt, vor dem Hauptbahnhof, am Vegesacker Bahnhof und im Viertel das Tragen von Masken vorgeschrieben sei. Wer dagegen verstoße, müsse mit einem Bußgeld rechnen – und so lautet einer der Slogans auf den Plakaten konsequenterweise: "Danke, dass Sie eine Maske tragen! Damit helfen Sie, Leben zu retten und vermeiden Bußgeld!"

"Ich begrüße diese Initiative des Theaters sehr. Gerade in der jetzigen Situation mit stetig steigenden Infektionszahlen ist es wichtig, immer wieder auf das Tragen von Mund-Nasen-Schutz hinzuweisen. Wenn dies mit kreativen Lösungen gelingt, freut mich das umso mehr", erklärt Kultur-Staatsrätin Carmen Emigholz. Sie hoffe, dass die Aktion auf breite Unterstützung stoße und dankt dem Theater Bremen für das Engagement.

Im Download: PDF-Datei mit den acht Motiven der Plakataktion (pdf, 1.8 MB)

Ansprechpartner/in für die Medien:
Rose Gerdts-Schiffler, Pressesprecherin beim Senator für Inneres, Tel.: (0421) 361-9002, E-Mail: rose.gerdts-schiffler@Inneres.Bremen.de

Heiner Stahn, Pressesprecher beim Senator für Kultur, Tel.: (0421) 361-16173, E-Mail: heiner.stahn@kultur.bremen.de