Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Deputation beschließt über Vergabe der Sportfördermittel und strukturiert die Mittelvergabe im Bereich „Sport für Flüchtlinge“ neu

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Deputation beschließt über Vergabe der Sportfördermittel und strukturiert die Mittelvergabe im Bereich „Sport für Flüchtlinge“ neu

01.09.2020

Nach dem sie auf ihrer Sitzung im Mai bereits erste Fördermittel vergeben hat, hat die städtische Deputation für Sport im Rahmen ihrer heutigen Sitzung (01.09.2020) weitere Fördermittel in Höhe von 310.865 Euro für investive Projekte und in Höhe von 68.307 Euro für konsumtive Projekte beschlossen. Von dem Geld werden eine Vielzahl von Maßnahmen bei den Vereinen in Bremen unterstützt und gefördert. Die Finanzmittel sind Zuschüsse für Anschaffungen in Sportvereinen und können bis zu 50 Prozent der Gesamtkosten eines Projekts ausmachen.

"Die direkten Zuwendungen an die Vereine machen nur einen kleinen Teil der öffentlichen Sportförderung im Land Bremen aus", sagte der Staatsrat bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport Jan Fries. "Dennoch sind oft gerade diese Gelder besonders wichtig für den Sport. Ich freue ich mich daher, dass wir erneut den allermeisten Anträgen entsprechen konnten."

Im Bereich "Sport für Flüchtlinge" hat die Deputation zudem über eine Neuausrichtung des Projekts "Sport für Flüchtlinge" beschlossen. Das Projekt ist Bestandteil des mit dem beschlossenen Haushalt verstetigten Integrationsbudgets. Zentrale Neuerung ist, dass Vereine zukünftig keine Einzelanträge mehr stellen können. Stattdessen wird das gesamte Budget "Sport für Flüchtlinge" künftig an den Landessportbund und die Bremer Sport Jugend fließen. Mit dieser Vergabe sind verschiedene Zielsetzungen verbunden, etwa eine stärkere Ausrichtung der Förderung auf Mädchen und Frauen sowie die Integration durch den Sport. Zur Umsetzung der Maßnahmen aus dem Integrationskonzept stehen in 2020 Mittel in Höhe von 60.000 Euro zur Verfügung.

"Ging es 2015 und in den Folgejahren darum, die Vereine direkt zu unterstützen, nehmen wir nun die Strukturen im Sport in den Blick", kommentiert Staatsrat Fries die Neuausrichtung.

Eine Liste der genehmigten Sportförderanträge kann unter den Sitzungsunterlagen auf der Seite der Bremischen Bürgerschaft aufgerufen werden: https://sd.bremische-buergerschaft.de/vorgang/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZc3Dbb9I2G1Km0EUq_AcHiQ

Ansprechpartner für die Medien:
Dr. David Lukaßen, stellv. Pressesprecher bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport, Tel.: (0421) 361-6682,
E-Mail: David.Lukassen@soziales.bremen.de