Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Kinder planen Spielplatz in der Vahrer Julius-Bruhns-Straße

05.03.2020

„Der Spielplatz in der Julius-Bruhns-Straße braucht ein neues großes Spielgerät, damit die Kinder einen Ort haben, an dem sie sich spielerisch entwickeln und entfalten können. Die alte Spielkombination ist in die Jahre gekommen und muss abgebaut werden.“ Mit diesen Worten lädt Anja Stahmann, Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport zur Planungswerkstatt in die Vahr ein. Am Sonnabend, 14. März 2020, um 13.30 Uhr auf dem Spielplatz Julius-Bruhns-Straße werden Ideen und Wünsche zusammengetragen. Kinder, Jugendliche, Eltern und weitere Interessierte aus der Nachbarschaft sind herzlich willkommen.

Verantwortlich vor Ort sind der Fachdienst Spielraumförderung des Amts für Soziale Dienste und die „Vahrer Maulwürfe“, ein Projekt der „Jugendhilfe und Soziale Arbeit gGmbH“ (JUS), das den Platz seit vielen Jahren in Schuss hält.

Der Spielplatz Julius-Bruhns-Straße wurde im Jahr 1959 angelegt. Er ist 6.160 Quadratmeter groß und befindet sich im Ortsteil Neue Vahr Nord. Bremen investiert jährlich etwa eine Million Euro in Unterhalt und Pflege seiner Spielflächen und eine weitere Million in Investitionen. Insgesamt verfügt Bremen über mehr als 200 städtische Spielplätze auf rund 700.000 Quadratmetern Fläche.

Weitere Informationen zur Planungswerkstatt bei der Spielraumförderung, Oleysa Golovan, Telefon: 0421-361-19539, olesya.golovan@afsd.bremen.de.

Wir bitten die Medien, auf den Termin hinzuweisen.