Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Planungsparty für Spielplatz Vasmerstraße - Das große Spielgerät soll erneuert werden

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Planungsparty für Spielplatz Vasmerstraße - Das große Spielgerät soll erneuert werden

06.02.2020

Auf dem Spielplatz Vasmerstraße / Kohlhökerstraße wird das große Spielgerät ausgetauscht – und wie immer werden Kinder und Eltern in die Spielplatzplanung mit einbezogen. Dazu wird es am Freitag, 14. Februar, von 14 bis 17 Uhr eine Planungsparty geben. „Vorrangig sollen die Wünsche und Bedarfe der Nutzerinnen und Nutzer zur Planung eines neuen Großspielgerätes festgehalten werden“, sagte Anja Stahmann, Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport. „Das alte Spielgerät ist nicht mehr verkehrssicher und deshalb bereits abgesperrt.“ Bei der Planungsparty werde das Spielgerät „begutachtet und mit allen Anwesenden besprochen“. Dabei solle besprochen werden, welche Änderungen sich Kinder und Eltern wünschen, „aber auch, was ihnen am alten Spielgerät so gut gefallen hat, sodass es bei dem neuen nicht fehlen darf“. Am Schluss werde es eine Abstimmung darüber geben, „welche Ideen und Wünsche den Kindern am wichtigsten sind“. Diese sollen als Grundlage für die Neuplanung genutzt werden.

Die Senatorin betonte unterdessen die besondere Bedeutung, die die Einbindung von Kindern in solche Planungsprozesse habe: „Kinder machen die Erfahrung, dass sie selbst ihre Umwelt mitgestalten können, dass sie gehört werden, dass ihre Meinung zählt – und dass sie sich trotzdem nicht mit allen ihren Vorstellungen durchsetzen können. Das sind frühe Demokratieerfahrungen, an denen Kinder nur wachsen können.“

Die Planungsparty wird der Verein SpielLandschaftStadt e.V. im Auftrag des Amtes für Soziale Dienste durchführen. Finanziert wird der Umbau aus Mitteln der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport.

Wir bitten die Medien, den Termin anzukündigen. Eine Berichterstattung von der Entscheidungsfindung vor Ort ist möglich.

Ansprechpartner für die Medien:
Dr. Bernd Schneider, Pressesprecher bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport, Tel.: (0421) 361-4152, E-Mail: bernd.schneider@soziales.bremen.de