Sie sind hier:

Der Senator für Kultur | Senatskanzlei | Sonstige

Musik und Geschichte – Am 1. Juni 2019 singt Bremen gemeinsam auf dem Marktplatz

Im Anschluss schwedische Top-Acts beim Nordisk Musikfestival

29.05.2019
, jpg, 36.0 KB

Renommierte Musikfeste gibt es einige im Land – das Musikfest Bremen zum Beispiel. Doch was ist mit Liedern über Bremen? Mit Liedern, die nicht nur von Künstlerinnen und Künstlern vorgetragen, sondern gemeinsam von vielen Menschen an einem Ort gesungen werden? Was 2017 als Experiment begann, entwickelt sich zur neuen Tradition, die beides verbindet. Wenn am Samstag, 1. Juni 2019, ab 10:30 Uhr zum bereits dritten Mal tausende Bremerinnen und Bremer zum Mitsingfest "Bremen so frei – ein Fest in 11 Liedern" zusammenkommen, wird es wieder musikalisch auf dem Bremer Marktplatz. In elf Liedern wird die Bremer Geschichte von der Gründung bis heute lebendig. Ob Rathaus oder Roland als Wahrzeichen und Schmuckstücke Bremens, die Gründung Bremerhavens oder auch der Fuß von Claudio Pizarro – es ist von allem etwas dabei!

So sah es 2018 auf dem Marktplatz aus:
So sah es 2018 auf dem Marktplatz aus: "Bremen so frei – ein Fest in 11 Liedern" | Foto: Patric Leo

Die Idee zu einem Mitsingfest wurde bereits vom ehemaligen Bremer Senatsdirektor Eberhard Kulenkampff angedacht. Die Songtexterin Imke Burma griff seine Ideen auf und verfasste daraus frische Texte, die dann von den Gebrüdern Jehn vertont wurden. Anlässlich des 70. Jahrestages der Wiederbegründung des Landes Bremen nach dem 2. Weltkrieg kam es dann 2017 erstmals zum Mitsingfest "Bremen so frei – ein Fest in 11 Liedern" – und das fand mit gut 4000 Teilnehmenden eine große Resonanz. Der 1. Juni jedes Jahres sollte daraufhin als fester Termin für das öffentliche Mitsingfest gelten. Für dieses Vorhaben sind unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Carsten Sieling und Bürgerschaftspräsidentin Antje Grotheer, die bremische Messe- und Großmarktgesellschaft M3B, die Kulturbehörde, die Senatskanzlei und private Spenderinnen und Spender eine Partnerschaft eingegangen, damit jedes Jahr aufs Neue die elf Lieder von "Bremen so frei" gesungen werden können.

Alle können mitsingen
Das Mitsingfest richtet sich sowohl an Bremer Chöre und Schulklassen als auch an Einzelpersonen ohne Gesangsverein. Aktuell sind bereits 17 Chöre und eine Schulklasse angemeldet. Weil das Mitsingfest dieses Jahr auf einen Samstag fällt, ist dies eine gute Gelegenheit für alle, die gerne singen, sich für das Singen begeistern möchten oder auch einfach nur lauschen wollen, gemeinsam die Bremer Innenstadt auch in diesem Jahr wieder mit beherztem Gesang über Bremen und seine Geschichte zu erfreuen.

Texthefte werden am 1. Juni auf dem Marktplatz kostenlos verteilt
Alle Texte, Noten, MP3-Dateien sowie weitere Infos zum Mitsingfest "Bremen so frei – Ein Fest in 11 Liedern" gibt es auf www.bremen-so-frei.de

Medienkontakt: Alles Infos über "Bremen so frei – ein Fest in 11 Liedern" auf der Website www.bremen-so-frei.de oder über die Senatspressestelle, Peter Lohmann, Tel. (0421) 361-2193

Achtung Redaktionen: Die Pressestelle des Senats bietet Ihnen das Foto zu dieser Mitteilung zur honorarfreien Veröffentlichung an. Foto: Patric Leo Foto-Download (jpg, 1.2 MB) So sah es 2018 auf dem Marktplatz aus: "Bremen so frei – ein Fest in 11 Liedern"

Schwedische Top-Acts beim Nordisk Musikfestival in Bremen - RENHORNEN und Kraja treten am 1. Juni 2019 auf dem Marktplatz auf

, jpg, 15.8 KB
Die A-capella-Gruppe Kraja aus Umeå, der europäischen Kulturhauptstadt 2014 | Foto: Aron Matsson

Direkt im Anschluss an "Bremen so frei – ein Fest in 11 Liedern" startet am 1. Juni 2019 um 13 Uhr auf dem Bremer Marktplatz das erste Nordisk Musikfestival, das vom Honorar-Konsulat des Königreichs Schweden initiiert und veranstaltet wird. Nach der offiziellen Eröffnung durch Johan Friedl, Gesandter der Schwedischen Botschaft in Berlin, sorgen die REHORNEN Bigband und die A-capella-Gruppe Kraja für abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung. Beide Gruppen reisen aus Umeå an, der europäischen Kulturhauptstadt 2014. Die 25 Musiker von RENHORNEN, ursprünglich als Studentenorchester mit Verbindung zu der Universität in Umeå gegründet, bieten mit Pauken und Trompeten eine breite Palette an Dixie-Jazz-Klassikern. Traditionelle schwedische Volkslieder sowie eigene Stücke präsentieren hingegen die vier Sängerinnen der Gruppe Kraja. Durch das Programm führt die bekannte schwedisch-deutsche Gesundheitsexpertin und TV-Moderatorin Charlotte Karlinder.

Ablauf:
13.00 Uhr Musikalischer Auftakt mit der RENHORNEN Bigband sowie Begrüßung durch Johan Friedl, Gesandter der Schwedischen Botschaft in Berlin, und Charlotte Karlinder, Moderatorin der Veranstaltung
13.30 Uhr Auftritt von RENHORNEN
14.15 Uhr Auftritt von Kraja
14.45 Uhr Auftritt von RENHORNEN
15.30 Uhr Auftritt von Kraja
16.15 Uhr Auftritt von RENHORNEN
17.00 Uhr Ende des Nordisk Musikfestivals

Pressekontakt & Pressefotos – Nordisk Musikfestival:
Doreen Paschke // DIALOG Public Relations im Auftrag des Honorar-Konsulats des Königreichs Schweden, Telefon: 0421 - 32 88 11-22, E-Mail: doreen.paschke@dialog-pr.com

UNESCO-Welterbetag am 2. Juni 2019

Nicht nur die Musik steht für Bremen an diesem Wochenende im Vordergrund. Am 2. Juni 2019 ist auch der UNESCO-Welterbetag. Seit 2004 gehören das Bremer Rathaus und der Roland als Zeugnisse bürgerlicher Selbstbestimmung zum UNESCO-Welterbe. Am Tag des Welterbes öffnet das Bremer Rathaus zwischen 11 und 16:30 Uhr traditionell seine Türen für interessierte Besucherinnen und Besucher und lockt mit kostenlosen Führungen. Achtung Redaktionen: Details zum UNESCO-Welterbetag werden in einer gesonderten Pressemitteilung veröffentlicht: https://www.senatspressestelle.bremen.de/detail.php?gsid=bremen146.c.321290.de&asl=bremen02.c.732.de