Sie sind hier:

Die Senatorin für Finanzen

Mehr Platz und Personal für Polizeiausbildung

30.04.2019

In diesem Jahr werden 200 angehende Polizistinnen und Polizisten eingestellt. Die Anzahl der Studierenden hat sich im Vergleich zu 2006 fast verdoppelt. Für ihre Ausbildung an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung werden deshalb zwei zusätzliche Studiengruppen eingerichtet. Der Senat hat heute (30. April 2019) 3,7 Millionen Euro in 2019/2020 für zusätzliche Unterrichtsräume, Lehrkräfte und eine bessere Ausstattung beschlossen. Finanzsenatorin Karoline Linnert betont: "Die Ausbildungszahlen im Bereich der Polizei wurden in den letzten Jahren aufgestockt. Die Hochschule für Öffentliche Verwaltung platzt aus allen Nähten. Der heutige Beschluss sichert die Finanzierung des notwendigen Personals und zusätzlicher Lehrsäle ab und sorgt so für gute Studienbedingungen."

Die 3, 7 Millionen Euro verteilen sich wie folgt:

  • 1,44 Millionen Euro stehen für zusätzliches Personal bereit - bei der Hochschule für Öffentliche Verwaltung und der Polizei, die für die praktische Ausbildung zuständig ist
  • 890.600 Euro sind eingeplant für neue Lehrsäle und die Sanierung vorhandener Räume
  • Mit 1,38 Millionen Euro wird die Ausstattung verbessert – dazu gehört der Kauf von 22 Fahrzeugen

Innensenator Ulrich Mäurer erklärt: "Die Polizeien des Landes Bremen sollen in den kommenden Jahren wachsen – das ist dringend nötig. Die heutige Entscheidung ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg dahin."

Ansprechpartnerin für die Medien:
Dagmar Bleiker, Pressesprecherin bei der Senatorin für Finanzen
Tel.: (0421) 361-4072
E-Mail: dagmar.bleiker@finanzen.bremen.de