Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Starke Wirtschaft. Starkes Land. – Ein starkes Netz für die Digitalisierung in Bremen

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Starke Wirtschaft. Starkes Land. – Ein starkes Netz für die Digitalisierung in Bremen

11.03.2019

Im Rahmen der Reihe „Starke Wirtschaft. Starkes Land.“ besuchte Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen am heutigen Montag (11. März 2019) das Unternehmen LWLcom. Das Unternehmen wurde im Jahre 2001 in Bremen gegründet. In den ersten Jahren erstreckten sich die Geschäftsfelder ausschließlich auf die Errichtung, den Betrieb und die Wartung passiver Datenübertragungsnetze. Im Laufe der Jahre wurde die Geschäftstätigkeit auf die digitale Übertragung ausgeweitet. Das Unternehmen ist mittlerweile auch in Hamburg, Düsseldorf, Berlin, Frankfurt und München mit eigener Technik vertreten.

v.l.n.r.: Simon Frerichs (IT der Leiter LWLcom), Iris Geber (WFB), Frank Holmes (Geschäftsführung LWLcom) und Senator Martin Günthner, jpg, 128.7 KB
v.l.n.r.: Simon Frerichs (IT der Leiter LWLcom), Iris Geber (WFB), Frank Holmes (Geschäftsführung LWLcom) und Senator Martin Günthner

Speziell für den lokalen bremischen Markt bietet das Unternehmen Glasfaser für optische Datenübertragung mit einer Gesamtlänge von über 300 Kilometern an. So werden alle Dienstleistungen in den Segmenten Kabelfernsehen, Internet, Datenübertragung und Telefonie mittels einer eigenen Glasfaserinfrastruktur erbracht. Für die Errichtung, Unterhaltung und den bedarfsgerechten Ausbau dieser Leitungsinfrastruktur wird dabei das eigene Tiefbauunternehmen, die Cassens Straßenbau GmbH, eingesetzt. Mit diesem breiten Angebot wendet sich das Unternehmen an Privat- und Geschäftskunden.

Außerdem betreibt die LWLcom GmbH einen zentralen Netzknoten in einem eigenen Rechenzentrum im Pastorenweg in Bremen. Weitere POPs (Point of Presence) befinden sich in der Überseestadt Bremen, in der Hermann-Ritter-Straße, in der Ladestraße sowie in der Stresemannstraße, wobei das Netz kontinuierlich ausgebaut wird. Des Weiteren investiert das Unternehmen auch personell in die Zukunft und beschäftigt zurzeit sechs Auszubildende im Bereich IT und über die Cassens Straßenbau GmbH zwei weitere Auszubildende im Bereich Tiefbau.

„Nicht nur im Rahmen des weiteren Breitbandausbaus im Land Bremen sind zukunftsorientierte Unternehmen wie die LWLcom ein wichtiger Stein im Mosaik unserer Wirtschaftslandschaft. Das Unternehmen steht aber auch für die Innovationskraft des Wirtschaftsstandortes Bremen“, so Senator Martin Günthner.

Foto: Pressestelle, Senator für