Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Vier Millionen Besucher: Günthner zieht positive Bilanz zum 983. Bremer Freimarkt

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Vier Millionen Besucher: Günthner zieht positive Bilanz zum 983. Bremer Freimarkt

04.11.2018

In den vergangenen 17 Tagen stand die Freie Hansestadt Bremen ganz im Zeichen des Freimarkts, heute nun endet die „Fünfte Jahreszeit“. Ab 20.30 Uhr trägt eine fröhliche Trauergesellschaft im „Riverboat“ den 983. Bremer Freimarkt zu Grabe. Dabei blicken sowohl der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen als Veranstalter wie auch die Schaustellerinnen und Schausteller zufrieden auf das größte Volksfest Norddeutschlands zurück. Besucherinnen und Besucher aus Bremen und umzu aber auch aus dem Ausland waren zu Gast auf der Bürgerweide und dem Marktplatz, wo der kleine Freimarkt steht. Kleine und große Gruppen verbinden den Besuch auf dem Freimarkt auch mit einem mehrtägigen Aufenthalt in Bremen. Dies unterstreicht die Bedeutung des Freimarktes als Großveranstaltung für die ganze Stadt.

„Ich bin mit dem Verlauf des Freimarkts sehr zufrieden“, sagte Senator Martin Günthner am letzten Tag der 983. Auflage des Volksfestes. „Der Bremer Freimarkt ist ein Jahrmarkt mit Angeboten für die ganze Familie und sorgt für Vergnügen bei Jung und Alt. Dieses erfolgreiche Konzept wollen wir auch zukünftig weiterverfolgen“ betonte Günthner.

Nach einem guten Start in den ersten zehn Tagen hat der Freimarkt auch in der letzten Woche noch viele Menschen angezogen. Der Reformationstag, als neuer Feiertag am 31. Oktober, war einer der besucherstärksten Tage des diesjährigen Freimarkts. Da auch an allen drei Wochenenden gute Wetterbedingungen herrschten, konnte in diesem Jahr wieder die Gesamtzahl von gut vier Millionen Besucherinnen und Besuchern erreicht werden.

Der 984. Bremer Freimarkt wird vom 18. Oktober bis 3. November 2019 stattfinden.