Sie sind hier:

Sonstige

BremerLeseLust trifft Andersen – Ein Angebot für Schulen und Kitas

15.10.2018
, jpg, 25.0 KB

Die Kunsthalle Bremen widmet Hans Christian Andersen, der als Schriftsteller berühmt, als Künstler aber nahezu unbekannt ist, eine große Ausstellung und die BremerLeseLust ist als Kooperationspartner mit dabei. In der Woche vom 4. bis zum 8. Dezember heißt es dann: BremerLeseLust trifft Andersen – und zwar direkt in der Ausstellung in der Kunsthalle Bremen.

Es lesen:
Dirk Böhling, Marco Bode, Christine Bongartz, Dieter Cossen, Malte Döbert, Robert Kiendl, Christina Jocker, Dorthe Kollo, Britta Ogashara, Dr. Klaus Sondergeld, Sabine Urban und Christian Weber.

Das Programm:

  • 4.12.2018 11-12 Uhr Lesungen für KiTas
  • 5.12.2018 10-11 Uhr Lesungen für Grundschulen
  • 7.12.2018 11-12 Uhr Lesungen für die Sekundarstufe I
  • 8.12.2018 11-18 Uhr Großer Familientag in der Kunsthalle Bremen. Mit Lesungen, Kunstgesprächen und einem offenen Atelier für alle

Die Teilnahme an den Veranstaltungen sind kostenlos.

Schulen und Kitas werden gebeten, für ihre Bewerbung einfach mit ihrer Klasse oder Kita-Gruppe folgenden Satz zu ergänzen: „Wir möchten dabei sein, weil…..“
Bewerbungen für den 4., 5. und 7. Dezember 2018 bitte bis zum 15. November 2018 an kontakt@bremerleselust.de

Die Gewinner werden von der BremerLeseLust eingeladen, darum Anschrift und Kontaktdaten der Ansprechpartner, Schulnamen oder Kita-Namen nicht vergessen!
Der Familientag am Samstag ist ohne Anmeldung offen für alle.

Hintergrund:
Die BremerLeseLust ist eine gemeinsame Aktion der Stadtbibliothek Bremen, der Bremischen Bürgerschaft, der Bremer Literaturstiftung, der Bürgerstiftung Bremen, dem Literaturforum Bremen und der Handelskammer Bremen. Lesen fördert das Sprachvermögen und regt auch die Fantasie und Kreativität an. In seiner kulturprägenden Bedeutung schärft es das Urteilsvermögen von jungen Menschen und unterstützt ihre Persönlichkeitsbildung. Auch aus Sicht von Unternehmen ist eine gut ausgebildete Lesekompetenz eine Grundanforderung an verständige Auszubildende und kritische Mitarbeitende – und durchaus geeignet, die Wirtschaftskraft der Region mit zu verstärken. Mit der Initiative BremerLeseLust soll Lesen in unserer Gesellschaft, vor allem im Umfeld von Kindern, wieder populärer gemacht werden. Kindern soll Lesen schon früh als Beschäftigung, die Spaß macht, vermittelt werden. Die Initiative BremerLeseLust leistet einen Beitrag dazu, dass Kinder ein positives Verhältnis zum Lesen aufbauen und so der Griff zum Buch als 'selbstverständlich zum
Alltag gehörend' kennengelernt und verinnerlicht wird.

Mehr Infos: www.leselust.bremen.de

Mehr Infos:
Ulrike Hövelmann
Vorsitzende der BremerLeseLust e. V.
kontakt@bremerleselust.de
Tel.: 01743806710