Sie sind hier:
  • Verlängerung der Bremer Vereinbarungen für Ausbildung und Fachkräftesicherung 2014 - 2017

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen | Die Senatorin für Kinder und Bildung

Verlängerung der Bremer Vereinbarungen für Ausbildung und Fachkräftesicherung 2014 - 2017

12.10.2018

Die Partner der "Bremer Vereinbarungen für Ausbildung und Fachkräftesicherung 2014 - 2017" unterzeichnen am 17. Oktober 2018 die Verlängerung ihrer Zusammenarbeit bis Ende 2019. Die Verlängerung der Zusammenarbeit wird von der Überzeugung getragen, dass es weiterhin eines gemeinsamen und koordinierten Handelns bedarf, um die Berufsausbildung zu stärken, ihre Attraktivität bei jungen Menschen ebenso wie bei Betrieben zu erhöhen, ihre Integrationskraft zu steigern und sie zukunftsfähig zu halten.

Die Unterzeichner
Ärztekammer Bremen, Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven, Apothekerkammer Bremen, Arbeitgeberverband Bremerhaven, Arbeitgeberverband Handwerk Bremen e.V., Arbeitnehmerkammer Bremen, Bremer Notarkammer, Deutscher Gewerkschaftsbund Bremen-Elbe-Weser, Gartenbaufachkammer Bremen, Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven, Handwerkskammer Bremen, Hanseatische Rechtsanwaltskammer Bremen, Hanseatische Steuerberaterkammer Bremen, Jobcenter Bremen, Jobcenter Bremerhaven, Kreishandwerkerschaft Bremen, Kreishandwerkerschaft Bremerhaven-Wesermünde, Landwirtschaftskammer Bremen, Dezernat III des Magistrats der Stadt Bremerhaven, Dezernat IV des Magistrats der Stadt Bremerhaven, Die Senatorin für Kinder und Bildung, Die Senatorin für Finanzen, Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport, Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Tierärztekammer Bremen, Unternehmensverbände im Lande Bremen e. V. und Zahnärztekammer Bremen.