Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Bürgermeisterin Karoline Linnert vertritt den Senat bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin

Die Senatorin für Finanzen | Senatskanzlei

Bürgermeisterin Karoline Linnert vertritt den Senat bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin

27.09.2018
, jpg, 6.3 KB

Der Tag der Deutschen Einheit wird in diesem Jahr zum 28. Mal gefeiert. Gastgeber ist das Bundesland Berlin. Die Hauptstadt lädt vom 1. bis 3. Oktober 2018 zu einem großen Fest mit den Bürgerinnen und Bürgern ein. Unter dem Motto "Nur mit Euch" werden rund um das Brandenburger Tor, der Straße des 17. Juni und dem Platz der Republik unsere Demokratie, Freiheit und Vielfalt gefeiert. Zu dem dreitägigen Bürgerfest werden mindestens eine Million Gäste erwartet. Zur Stunde laufen die umfangreichen Vorbereitungen und Aufbauarbeiten im Festgebiet auf Hochtouren.

Und auch Bremen wird bei den offiziellen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit prominent vertreten sein: Bürgermeisterin Karoline Linnert, Bürgerschaftspräsident Christian Weber und der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Dr. Joachim Lohse, werden für das Land Bremen am 3. Oktober unter anderem an dem Ökumenischen Gottesdienst im Berliner Dom (10 Uhr) wie auch am anschließenden Festakt in der Staatsoper (12 Uhr) teilnehmen.

Schon am Dienstagnachmittag (2. Oktober) wird Bürgermeisterin Karoline Linnert auf dem Platz der Republik in Berlin Gast im Zelt des Bundesrates sein und mit Schülerinnen und Schülern über die Sprache von Politik und Verwaltung diskutieren. Der Titel der Diskussion heißt: „Politik? Ich versteh nur Bahnhof!" Karoline Linnert betont: „Wir alle in Politik und Verwaltung sind gefordert, uns verständlich auszudrücken. Demokratie lebt von Beteiligung. Und beteiligen kann sich nur, wer versteht, worum es geht.“

Im Anschluss daran nutzt sie die Gelegenheit und besucht die abwechslungsreiche Präsentation der Freien Hansestadt Bremen, die mit den Bremern und Bremerhavener Kooperationspartnern ebenfalls auf dem Platz der Republik zu finden sein wird.

Nach dem Festakt in der Staatsoper Berlin am 3. Oktober beginnt im Opernpavillon der Empfang des Bundespräsidenten, Dr. Frank-Walter Steinmeier, für die Bürgerdelegationen aus den 16 Bundesländern, an dem auch Bürgermeisterin Karoline Linnert teilnimmt. Die zehn Bürgerdelegierten aus Bremen und Bremerhaven sind Bürgerinnen und Bürger, die sich teilweise schon seit Jahren ehrenamtlich engagieren.

Die 22-jährige Ronja Senger aus Hemelingen zum Beispiel ist Vertreterin für Jugendliche und Auszubildende bei Airbus Cooperations in Bremen. Dort engagiert sie sich im Betrieb für Jugendliche unter 18 Jahren und die zur Berufsausbildung Beschäftigten unter 25 Jahren. Zusätzlich ist sie ehrenamtliches Mitglied im Ortsjugendausschuss der IG Metall, wo sie ebenfalls die Interessen der Jugendlichen und Azubis vertritt. Bei der Kundgebung zum 1. Mai auf dem Domshof war sie in diesem Jahr die Rednerin für die DGB-Jugend.

Dominik Jakob (34) war ebenfalls schon früh in der Jugend- und Gesamtjugendvertretung in seinem Beschäftigungsbetrieb, einem Unternehmen der KFZ-Branche in Bremen-Habenhausen, tätig. Der gebürtige Bremer wurde dann auch ehrenamtlicher Betriebsrat sowie Mitglied im Tarifausschuss für das KFZ-Gewerbe. Im Tarifausschuss vertritt er die Anliegen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den Tarifverhandlungen. Seit 2014 ist Jakob zudem ehrenamtliches Mitglied der Vollversammlung der Handwerkskammer Bremen.

Auch die 50-jährige Bremerhavenerin Katja Seedorf engagiert sich schon seit langem ehrenamtlich und setzt sich für die Rechte der Beschäftigten ein. Sie ist Mitglied im Verdi-Arbeiterausschuss und Verdi-Delegierte für die Fachbereichskonferenz sowie für die Frauenkonferenz. Außerdem ist Katja Seedorf seit 2004 Vorsitzende des Betriebsrats der Zoo am Meer GmbH. Ehrenamtlich engagiert sie sich schon viele Jahre beim BUND e.V. für den Schutz der Otter in Deutschland.

Die anderen Bürgerdelegierten aus Bremen und Bremerhaven, die sich ebenfalls in ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren, sind: Peter W. Jung (sammelt Briefmarken für das SOS-Kinderdorf), Felix Gartelmann (IG Metall Jugend), Levke Kühl (Frauengruppe der Polizei), Angela Kennecke (Betriebsrätin Airbus Bremen), Roy Kahl (ehrenamtlich im Gesellenprüfungsausschuss der Handwerkskammer Bremen), Dieter Burdorf (ver.di Ortsverein Bremerhaven) und Esrin Korff-Avunc aus Ritterhude (Frauengruppe der Polizei).

Weitere Informationen unter:
www.tag-der-deutschen-einheit.berlin.de
www.twitter.com/TDE2018Berlin
www.facebook.com/TdEBerlin2018