Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Spannende Einblicke in verschiedenste Branchen – Senator Günthner besucht Unternehmen in Bremerhaven

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Spannende Einblicke in verschiedenste Branchen – Senator Günthner besucht Unternehmen in Bremerhaven

10.09.2018
Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen mit Benjamin Schmidt, Produktionsleiter der Senvion GmbH, jpg, 47.1 KB
Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen mit Benjamin Schmidt, Produktionsleiter der Senvion GmbH

Senator Günthner hat in der vergangenen Woche mehrere Unternehmen in Bremerhaven besucht.
Erste Station Freitag (07.09.2018) war die SENVION GmbH, die in Bremerhaven On- und Offshore-Windenergie-Gondeln für den internationalen Markt montiert. Dank interner Umstrukturierung der Produktion konnte das Bremerhavener Werk die Effizienz erheblich steigern und ist mittlerweile Leitwerk des Konzerns. Am Standort Bremerhaven arbeiten rund 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Produktion. Der Standort investiert erhebliche Mittel in die Digitalisierung, um sich für die Zukunft vorzubereiten. Ein Rundgang durch die Produktion rundete den Termin ab.

Senator Martin Günthner zusammen mit den Geschäftsführern Dr. Bruno Kaesler und Heiko Busse und dem Leiter des Bereiches Forschung und Entwicklung Dr. Heiko Dietz der Kaesler Nutrition GmbH, jpg, 42.0 KB
Senator Martin Günthner zusammen mit den Geschäftsführern Dr. Bruno Kaesler und Heiko Busse und dem Leiter des Bereiches Forschung und Entwicklung Dr. Heiko Dietz der Kaesler Nutrition GmbH

Im Anschluss ging es weiter zu der Kaesler Nutrition GmbH, einer Ausgründung der Lohmann Animal Nutrion GmbH. Das Kerngebiet von Kaesler Nutrition ist die Entwicklung, Herstellung und der Vertrieb von Tiernahrungsergänzungsstoffen wie Mineralstoffen, Vitaminen oder Proteinen. Ergänzend werden auch Lebensmittelergänzungsstoffe produziert. Während der Forschungsbereich des Unternehmens bereits in Bremerhaven angesiedelt ist, soll der Umzug des Verwaltungssitzes perspektivisch folgen. Das Unternehmen setzt auf Nachwuchsgewinnung und kooperiert dafür eng mit der Hochschule Bremerhaven und mit der Jacobs University Bremen in verschiedenen Projekten.

Senator Martin Günthner mit Geschäftsführer Holger Kuhlmann und dem Standortleiter Bremerhavens, Claas Reckelberg, von der Redux Recycling GmbH, jpg, 48.3 KB
Senator Martin Günthner mit Geschäftsführer Holger Kuhlmann und dem Standortleiter Bremerhavens, Claas Reckelberg, von der Redux Recycling GmbH

Bei der REDUX Recycling GmbH traf Senator Günthner den Geschäftsführer Holger Kuhlmann und den Bremerhavener Standortleiter Claas Reckelberg. Das Unternehmen gehört zur Österreichischen Saubermacher-Gruppe und ist im Kern mit Recycling beschäftigt. Der Standort Bremerhaven nimmt eine herausragende Stellung im Bereich Batterie-Recycling ein und hat kürzlich in eine neue innovative Lithium-Ionen-Batterie-Sortieranlage mit einer Kapazität von bis zu 10.000 Tonnen pro Jahr investiert. Vorgeschaltet ist allerdings immer noch das manuelle Auseinandernehmen der Batterien. Das Batterie-Recycling ist ein wichtiger Aspekt der Rohstoffgewinnung und ist auch vor dem Hintergrund der E-Mobilität ein Wachstumsmarkt.

Senator Günthner zeigte sich beeindruckt von den Bremerhavener Unternehmen: „Bremerhaven ist ein starker und wachsender Wirtschaftsstandort, der viele Hidden Champions hat. Ob im Bereich der Windenergiewirtschaft, in der Lebensmittelwirtschaft oder im Recycling: Bremerhavens Unternehmen behaupten sich im Wettbewerb und haben sich innerhalb Ihrer Branche bereits zu zentralen Playern entwickelt. Davon konnte ich mich heute vor Ort überzeugen.“

Achtung Redaktionen:
Die Pressestelle des Senats bietet Ihnen die Fotos zu dieser Mitteilung zur honorarfreien Veröffentlichung an. Fotos: Pressereferat, Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen
Foto-Download (jpg, 145.4 KB)
Foto-Download (jpg, 121.8 KB)
Foto-Download (jpg, 146.1 KB)