Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Beschäftigungsprogramm „Perspektive Arbeit Saubere Stadt“ (PASS) ist gestartet

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Beschäftigungsprogramm „Perspektive Arbeit Saubere Stadt“ (PASS) ist gestartet

04.07.2018

Ergänzend zum bereits voll ausgeschöpften Beschäftigungsförderungsprogramm LAZLO, das derzeit über 500 Langzeitarbeitslosen in Bremen und Bremerhaven einen mit Landesmitteln geförderten (Wieder-)Einstieg in Vollzeitbeschäftigung ermöglicht, sind zur Jahresmitte nun auch die ersten Stellen des ergänzenden Programms „Perspektive Arbeit Saubere Stadt“ (PASS) besetzt worden.

Im Rahmen von PASS sind insgesamt bis zu 130 sozialversicherungspflichtige Stellen für Langzeitarbeitslose in Bremen und Bremerhaven vorgesehen. Zur Unterstützung können zusätzlich Maßnahmen zur sozialpädagogischen Begleitung und zur Anleitung der Personen am Arbeitsplatz gefördert werden. Die Förderung zielt insbesondere auf Teilnehmende ab, die zwar lange arbeitslos waren und im SGB-II-Bezug stehen, jedoch keine Regelförderung mehr erhalten können und trotzdem nicht auf den ersten Arbeitsmarkt vermittelbar sind.

Förderwerk Concierge: Zwei PASS-Teilnehmer, die im Rahmen eines Kooperationsprojektes zwischen der Förderwerk Bremen GmbH und der Gewoba Concierge-Dienste erbringen, jpg, 166.6 KB
Förderwerk Concierge: Zwei PASS-Teilnehmer, die im Rahmen eines Kooperationsprojektes zwischen der Förderwerk Bremen GmbH und der Gewoba Concierge-Dienste erbringen

Im Handlungsfeld „Sichere und saubere Stadt“ hat der Bremer Senat zusätzliche Mittel in Höhe von 3,5 Millionen Euro jeweils für die Jahre 2018 und 2019 zur Verfügung gestellt, um damit die öffentlich geförderte sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nochmals deutlich auszuweiten.

Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen: „Mit PASS sollen insbesondere Alleinerziehende, Menschen mit Migrationshintergrund, Frauen und über 50-Jährige erreicht werden. Mit den geförderten Maßnahmen soll einer Verfestigung von Langzeitarbeitslosigkeit entgegengewirkt und soziale Teilhabe ermöglicht werden. Gleichzeitig schafft die Beschäftigungsförderung einen öffentlichen Mehrwert und trägt insbesondere zur Sauberkeit in den Quartieren bei.“

Grundsätzlich sollen benachteiligte Stadtteile berücksichtigt werden, der Einsatz ist aber im gesamten Stadtgebiet möglich. Gefördert werden Projekte, die die Sauberkeit und Aufenthaltsqualität im Land Bremen verbessern.

Auch beim Quartierservice der Gröpelinger Recycling Initiative Bremen e. V. sorgen PASS-Teilnehmer für Sauberkeit, jpg, 18.1 KB
Auch beim Quartierservice der Gröpelinger Recycling Initiative Bremen e. V. sorgen PASS-Teilnehmer für Sauberkeit

Zum 1. Juni 2018 ist beispielsweise das Projekt „Concierge“ des Beschäftigungsträgers Förderwerk Bremen GmbH gestartet, bei dem ein Concierge in Hochhäusern und Wohnsiedlungen als Ansprechperson für alle Bewohnerinnen und Bewohner fungiert und z.B. den Eingangsbereich und die Umgebung des Hauses sauber hält, die Pflanzen im Eingangsbereich pflegt, alten und kranken Mieterinnen und Mietern behilflich ist sowie Post und Pakete annimmt. Daneben werden PASS-Teilnehmende als Müllscouts eingesetzt und wirken mit bei der Umweltbildung von Schulklassen.

Der Träger Arbeit und Lernzentrum e. V. und die Gröpelinger Recycling Initiative Bremen e. V. (GRI) haben ebenfalls zum 1. Juni 2018 die ersten Stellen im Rahmen des PASS-Programmes im Bereich von Reinigungstätigkeiten, Nachbarschaftshilfen, Recycling und Umweltinformation besetzt.

Die weiteren Stellen im Programm PASS werden in den kommenden Wochen besetzt. Aktuell starten beispielsweise die BSAG und der Träger Faden e.V. mit ihren PASS-Projekten im Bereich der Haltestellenbetreuung (BSAG) und in der Parkwächterbetreuung, in der Landschaftspflege und als Umweltwächterinnen und-wächter (Faden e.V.).

Acht weitere Träger haben PASS-Stellen für z.B. Spielplatzreinigung, Grünflächenpflege, Abfallberatung und Müllbeseitigung beantragt, die in den nächsten Monaten besetzt werden sollen.

Weiterführende Informationen zu PASS finden Sie hier: https://www.esf-bremen.de/foerderung/antrags__und_nachweisverfahren/perspektive_arbeit_saubere_stadt_pass-28530

Fotos: SWAH