Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Europa in Bremen erleben – Junge Europainteressierte besuchen Projekte im Bremer Westen, die aus europäischen Mitteln gefördert werden

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Europa in Bremen erleben – Junge Europainteressierte besuchen Projekte im Bremer Westen, die aus europäischen Mitteln gefördert werden

30.05.2018

Jedes Jahr im Mai findet bundesweit die Europa-Woche statt. Zu diesem Anlass hat der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen eine Gruppe junger Europainteressierter – die Junge Europäischen Föderalisten (JEF) Bremen – zu einer Erkundungstour auf den Spuren der europäischen Förderung im Bremer Westen eingeladen. Den Interessierten wurde vor Ort gezeigt, wie die Europäische Union auch in Bremen durch konkrete Angebote für Bürgerinnen und Bürger sichtbar ist.

Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, freut sich über das Interesse der Jungen Europäischen Föderalisten und unterstrich die Relevanz der Europäischen Union für das Land Bremen: „Aus Mitteln des EFRE und ESF erhält Bremen Gelder zur Förderung von Benachteiligten und zum Ausbau von Infrastruktur. Der ‚europäische‘ Euro steckt in vielen Projekten, gerade in benachteiligten Stadtteilen. Wir zeigen gerne, wie die EU uns unterstützt und wie das Land Bremen diese Mittel einsetzt.“

Mit dem Rad durch den Bremer Westen – die Jungen Europäischen Föderalisten entdecken im Rahmen der Europawoche ESF- und EFRE-geförderte Projekte in Gröpelingen und Oslebshausen.
Mit dem Rad durch den Bremer Westen – die Jungen Europäischen Föderalisten entdecken im Rahmen der Europawoche ESF- und EFRE-geförderte Projekte in Gröpelingen und Oslebshausen.

Am 25. Mai 2018 startete die Kleingruppe mit dem Fahrrad, um an verschiedenen Stationen in Gröpelingen und Oslebshausen Informationen zu EU-geförderten Projekten in Erfahrung zu bringen. Besucht wurde zum Beispiel die aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte „Aufsuchende Bildungsberatung“ im Quartiersbildungszentrum Morgenland. Hier findet eine kostenlose Beratung zu Deutschkursen und Fragen rund um die Themen schulische und berufliche Bildung statt.

Mit dem Besuch beim Gröpelingen Marketing e.V. lernten die Europainteressierten ein aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziertes Projekt kennen, das mit Kampagnen zur Sauberkeit im Stadtteil und dem Stadtteilfest „Gröpelinger Sommer“ die europäischen Mittel einsetzt, um vor Ort das Leben der Bewohnerinnen und Bewohner im Stadtteil attraktiver zu gestalten.

Auch wenn die Gruppe der jungen Europainteressierten nur einen Ausschnitt der im Land Bremen realisierten Förderungsprojekte aus europäischen Mitteln besuchen konnte, so erhielten sie einen lebendigen Eindruck davon „wie Europa bei uns vor Ort vorhanden ist“.

Ein ausführlicher Bericht ist zu finden unter https://www.esf-bremen.de.

Foto: Pressereferat, Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen