Sie sind hier:

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Werbung für den Raumfahrtstandort Bremen in Nordamerika

Senator Günthner reist mit Raumfahrtdelegation nach Montreal und Colorado Springs

11.04.2018

Am heutigen 11. April 2018 bricht eine 15-köpfige Delegation mit Vertreterinnen und Vertretern der Bremer Raumfahrtszene unter der Leitung des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner, nach Montreal in Kanada und Colorado Springs in den USA auf.
Der Besuch in Montreal, einem der bedeutendsten Luft- und Raumfahrtstandorte weltweit, dient zur Präsentation der Stärken des Raumfahrtstandortes Bremen, zur Pflege schon bestehender unternehmensseitiger und institutioneller Kontakte u.a. zur kanadischen Raumfahrtagentur und auch zum Aufbau neuer Kontakte und Geschäftsbeziehungen für die mitreisenden Unternehmen und Akteure.

Neben diversen Unternehmensbesuchen stehen der Aufbau von Beziehungen des Bremer Luft- und Raumfahrtcluster Aviaspace Bremen e.V. zu dem örtlichen Pendant Aero Montreal sowie ein "Industry Day" auf Einladung der kanadischen Raumfahrtagentur CSA auf dem Programm. Die CSA hatte im Herbst 2017 anlässlich der Space Tech Expo Europe mit einer Unternehmerdelegation Bremen besucht und vielfältige Kontakte geknüpft.
"Es freut mich sehr, dass wir zeitnah nach dem Besuch der kanadischen Delegation in Bremen einen Gegenbesuch realisieren können. Die Resonanz auf die von der CSA organisierte B2B-Matchmakingveranstaltung zeigt, dass großes Interesse auf kanadischer Seite an unseren Unternehmen und unserem Standort besteht", so Senator Martin Günthner vor der Reise. Aufgrund des großen Interesses an Gesprächen mit der Bremer Delegation seitens der kanadischen Wirtschaft musste die CSA die Matchmakingveranstaltung gegenüber ursprünglichen Planungen deutlich ausweiten.

Während einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Delegation in der darauffolgenden Woche an dem von Aero Montreal organisierten Aerospace Innovation Forum 2018 in Montreal teilnehmen, reist Senator Günthner am Wochenende weiter nach Colorado Springs, wo mit dem 34. Space Symposium die bedeutendste nordamerikanische Raumfahrtveranstaltung mit rund 10.000 Teilnehmern stattfinden wird.
Auch auf dem Space Symposium stehen der Aufbau und die Pflege von Kontakten in die internationale Raumfahrtszene - insbesondere auch zu lokalen Akteuren Colorados, des drittgrößten Raumfahrtstandortes der USA - im Vordergrund.

Senator Günthner wird die Aufenthalte an beiden Standorten auch zur Bewerbung des International Astronautical Congress (IAC) nutzen, der internationalen Leitveranstaltung der Raumfahrtszene, die in der ersten Oktoberwoche 2018 in Bremen stattfinden und die Bremen für eine Woche zum Mittelpunkt der internationalen Raumfahrtszene machen wird.