Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Jahresempfang des Landessportbundes Bremen mit Sportlerehrung des Senats

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Jahresempfang des Landessportbundes Bremen mit Sportlerehrung des Senats

Senatorin Stahmann zeichnet herausragende Sportlerinnen und Sportler aus

21.02.2018

Zur großen Senatsehrung mit rund 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat Sportsenatorin Anja Stahmann am heutigen Mittwochabend (21. Februar 2018) über 100 herausragende Bremer Sportlerinnen und Sportler in der Oberen Rathaushalle ausgezeichnet, die im Jahr 2017 Spitzenplatzierungen bei Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften errungen haben. Außerdem wurden 34 Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen und Sportgemeinschaften geehrt. Veranstalter des Jahresempfangs und der Sportlerehrung sind zu gleichen Teilen der Senat der Freien Hansestadt Bremen mit dem Sportamt sowie der Landessportbund Bremen e.V. (LSB) mit seinem Präsidenten Andreas Vroom.

Sportsenatorin Anja Stahmann ehrt Bremens Spitzensportler in der Oberen Rathaushalle
Sportsenatorin Anja Stahmann ehrt Bremens Spitzensportler in der Oberen Rathaushalle

Nach den „Richtlinien für hervorragende Leistungen im Sport“ der Freien Hansestadt Bremen ehren der Senat und der LSB Sportlerinnen und Sportler mit einer Urkunde, die einen deutschen Meistertitel oder Hochschulmeistertitel errungen haben beziehungsweise die Platzierungen eins bis drei bei Olympischen Spielen, Welt- oder Europameisterschaften sowie bei einer Universiade in der jeweiligen Hauptklasse. Einzelsieger, die zum ersten Mal geehrt werden, erhalten zudem eine Senatsplakette. Vertreten waren Spitzensporttreibende aus 14 Sportarten: Rhythmische Sportgymnastik, Kanusport, Kegeln, Rollsport, Schach, Rudern, Reiten, Taekwondo, Segeln, HipHop, Tanzen, Schwimmen und Gehörlosen-Schwimmen sowie Angeln

Die Liste der Preisträgerinnen und Preisträger findet sich hier... (pdf, 54.2 KB)

Darüber hinaus lenkt der Empfang den Blick auch auf die Aktiven in den Vereinen, die das Umfeld für solche Leistungen überhaupt erst schaffen: Trainerinnen und Trainer, Jugendwarte, Übungsleiterinnen und Übungsleiter, Schatzmeister und viele andere widmen oftmals viel von ihrer Freizeit dem Verein und dem Sport. So ehren Senat und LSB neben den „Aktiven“ auch verdiente ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, insbesondere für ihre Jugendarbeit.

Foto: Pressereferat der Senatorin