Sie sind hier:
  • Wirtschaftssenator Günthner besucht Stadtbäckerei Engelbrecht in Bremerhaven

Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa

Wirtschaftssenator Günthner besucht Stadtbäckerei Engelbrecht in Bremerhaven

12.06.2017
, jpg, 43.8 KB

Seit mehr als 100 Jahren produziert die Stadtbäckerei Engelbrecht hochwertige Backwaren mit Zutaten aus der Region. Dabei werden alle Produkte nach hauseigener Rezeptur in der eigenen Backstube hergestellt und dann in die 24 Filialen in Bremerhaven und im Landkreis Cuxhaven verteilt. Davon konnte sich Martin Günther, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, bei seinem Besuch am 8. Juni selbst ein Bild machen und den Familienbetrieb besser kennenlernen.

Die letzten Jahre waren durch ein regelmäßiges Wachstum des Unternehmens geprägt. In den Ausbau der Produktion und die Modernisierung der Filialen wurden erhebliche finanzielle Mittel investiert, so dass inzwischen viele Filialen in Kombination als Café betrieben werden.

Senator Martin Günthner (l.) und Geschäftsführer Gerd Engelbrecht, jpg, 48.1 KB
Senator Martin Günthner (l.) und Geschäftsführer Gerd Engelbrecht

Insgesamt beschäftigt die Stadtbäckerei rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wobei die eigene Ausbildung eine große Rolle spielt. Derzeit werden etwa 20 Fachkräfte in den vier Berufsfeldern Bäcker und Bäckerin, Konditorin und Konditor, Fachverkäuferin und Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk sowie Handelsassistent bzw. Handelsassistentin ausgebildet. Dabei wird auch besonderer Wert auf eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelegt. Im Jahr 2010 wurde die Stadtbäckerei als familienfreundlicher Betrieb ausgezeichnet.

Für ihren besonderen unternehmerischen Erfolg und die Fokussierung auf die Region erhielt die Stadtbäckerei zudem im Jahr 2016 den Bremerhavener Unternehmerpreis. Senator Günthner: „Ich habe heute einen spannenden Betrieb kennen gelernt, bei dem der Erfolg vor allem auf die Qualität und die Regionalität zurückzuführen ist. Die Stadtbäckerei Engelbrecht ist sowohl ein traditionellen als auch innovatives Unternehmen, das eine Bereicherung für den Standort Bremerhaven darstellt.“

Foto: SWAH