Sie sind hier:
  • Erhöhte Vorsicht bei Glatteis - Fahrbahnen überfrieren schnell

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Erhöhte Vorsicht bei Glatteis - Fahrbahnen überfrieren schnell

04.01.2010

Dieser Winter ist schon außergewöhnlich. Die Winterdienst-Mitarbeiter sind im Dauereinsatz und leisten Überstunden wie seit vielen Jahren nicht mehr. Senator Dr. Reinhard Loske fordert die Bürgerinnen und Bürger im Straßenverkehr zu großer Vorsicht auf: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Winterdienstes sind im Dauereinsatz und tun alles, um die Straßen zu räumen. Aber durch die niedrigen Temperaturen und den Schnee frieren die Straßen schnell wieder zu, so dass größte Vorsicht geboten ist“.


Hinzu kommt, dass die Hersteller von Streusalz der großen Nachfrage derzeit nicht gerecht werden können und Lieferengpässe entstehen. Beim Amt für Straßen und Verkehr gibt es aber derzeit noch ausreichende Vorräte, um vor allem die Autobahnen kontinuierlich zu räumen. Die anderen Fahrbahnen werden auch weiterhin versorgt – aber es wird in vielen Bereichen mit Sand abgestumpft oder mit einem Salz-Sand-Gemisch. „Besonders, wenn es schneit, hagelt oder regnet, sollten Sie in den kommenden Tagen besonders aufmerksam und vorsichtig im Straßenverkehr sein“, appelliert Senator Reinhard Loske