Sie sind hier:
  • Ehrenamtliche Heimfürsprecher für Bremen-Nord gesucht

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport

Ehrenamtliche Heimfürsprecher für Bremen-Nord gesucht

28.02.2008

Das Sozialressort sucht weitere Ehrenamtliche, die bereit sind, die Bewohnerinnen und Bewohner von Heimen der Alten- und Behindertenhilfe in ihrer Interessenvertretung unterstützen. Insbesondere fehlen solche Interessenvertretungen in mehreren Einrichtungen in Bremen-Nord.


Die Ehrenamtlichen wirken in den Heimen z.B. als Heimfürsprecher und Heimfürsprecherinnen. Ihre Tätigkeit stützt sich auf gesetzliche Grundlage, unterstützt werden sie dabei durch die Heimaufsicht des Landes Bremen.


Die Heimfürsprecher/innen helfen den Bewohnerinnen und Bewohnern bei der Mitgestaltung des Heimbetriebes. Für Angehörige bieten sie Hilfestellungen, wenn diese die vielfältigen großen oder kleinen Probleme im Alltag eines Heimes nicht allein bewältigen können oder möchten.


Wer Interesse an einem solchen Ehrenamt hat, ist herzlich willkommen und kann sich an die Heimaufsicht (Frau Bleckwedel-Marks, Telefon: 361- 68 95, Herr Stöver, Tel.: 361- 89 5 45) wenden.