Sie sind hier:
  • Durchblick im Dschungel der Infos - Mittelstandonline informiert rund um die IT-Branche

Sonstige

Durchblick im Dschungel der Infos - Mittelstandonline informiert rund um die IT-Branche

23.08.2002

„Die lahmende Konjunktur fordert den Mittelstand wie selten zuvor in den letzten zwanzig Jahren. Statt um vage Visionen geht es um harte Facts, um Ergebnisverbesserung schnell und nachhaltig“. Ulrich Fricke, Vorstandvorsitzender des Bundesverbandes Materialwirtschaft Einkauf und Logistik e.V. bringt es auf den Punkt. Die Entscheider im Mittelstand müssen dafür sorgen, dass ihr Betrieb „up to date“ bleibt. Ohne das Internet geht heute im Geschäftsleben nichts mehr – angefangen beim elektronischen Schriftverkehr, Internetpräsentationen zur Verstärkung des Marketing über die Abwicklung ganzer Geschäftsprozesse bis hin zu e-learing und e-commerce. Eine noch junge Branche erlebt eine rasante Entwicklung. „Neue Produkte, neue Möglichkeiten – die Übersicht zu behalten und die Möglichkeiten optimal nutzen ist keine einfache Aufgabe“, sagt Hans Peter Schneider, Geschäftführer der Messe Bremen GmbH. Die „Mittelstandonline“ verschafft Durchblick im Dschungel der Informationen rund um die IT-Branche: Vom 28. bis 30 August dreht sich im Messe Centrum Bremen alles um den Themenkreis Informationstechnologie, Telekommunikation, Internet und e-commerce.


Die Mittelstandonline setzt auf starke Partner: So treffen sich die Mitglieder des BME im Rahmen der Mittelstandonline zu ihrem Lieferantentag. 70 Aussteller zeigen auf rund 2000 Quadratmetern, „Wer wie weit ist, wer was kann und wo die Reise hingeht“, so BME-Vorstand Fricke.


Das Wirtschaftsressort informiert mit dem Mittelstandstag unter dem Stichwort Basel II über Finanzierung von kleinen und mittleren Unternehmen und Existenzgründungen. „Mit Basel II wird die Sicherheit für die Kunden und das internationale Finanzsystem insgesamt verbessert. Im Hinblick auf die Bankenkrisen der Vergangenheit sicherlich ein positiver Ansatz. Andererseits kommen durch Basel II auch umfangreiche Veränderungen auf die Wirtschaft zu“, sagt Sibylle Winther, Staatsrätin beim Bremer Senator für Wirtschaft und Häfen.


Unterstützung gibt es für den Besucher schon im Vorfeld der Messe: Per email kann der Interessent sich bei den Organisatoren der Mittelstandonline melden bik-point@mittelstandonline.com, oder sich vor Ort am BIK-Point melden. „BIK“ lautet die Abkürzung für Beratung, Information und Kontakt. Der Service stellt einen Fahrplan zusammen: Welcher Aussteller bietet welche Lösung? Welcher Vortrag könnte eine Antwort auf spezielle Unternehmensfragen geben? „Ein Service, den es in dieser Form noch nicht gegeben hat“, so Hans Peter Schneider. Termine werden auf Wunsch vereinbart, der Fahrplan steht – und dann kann es losgehen.


Und das hochkarätig: SAP, Hewlett Packard, Sun Microsystems – die Liste der Aussteller der „Mittelstandonline“ liest sich wie das „who is who“ der Internet-Technologie-Szene. In diesem Jahr auch mit dabei: Microsoft mit seiner Tochter „Great Plains Business Solutions“. Die Teilnahme des weltweit tätigen Unternehmens fügt sich ins Konzept der „Mittelstandonline“ ein. „Denn die Messe Bremen richtet die Veranstaltung speziell auf die Interessen von Führungskräften aus kleinen und mittleren Unternehmen aus“, erläutert Messe-Chef Schneider.


Branchenführer SAP wird auf der „Mittelstandonline“ ebenfalls eine auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnittene Problemlösung präsentieren. Die einfache, aber sehr leistungsstarke ERP-Software SAP Business One ist innerhalb weniger Tage bei Unternehmen mit bis zu 120 Arbeitsplätzen einsetzbar. Sie bietet unter anderem Schlüsselfunktionen wie Datennavigations-System sowie eine leistungsfähige Datenabfrage Interface und ein System zur Aussendienststeuerung.


„Mittelständler, Freiberufler oder Manager aus Verwaltung und Dienstleistung können während der drei Messetage maßgeschneiderte und branchenspezifische Entwicklungen und Produkte für kleinere und mittlere Firmen kennen lernen, die sich auf ihr Unternehmen übertragen lassen“, erläutert Schneider die Zielgruppe der Veranstaltung. (67 Zeilen à 60 Anschläge )


Informationen rund um die Mittelstandonline gibt es im Internet unter www.mittelstandonline.com


Fotos zum Download finden Sie unter www.messe-bremen.de


Weitere Informationen:
Messe Bremen gmbh
Christine Glander, Tel. 04 21 / 35 05 - 269,
Fax 04 21 / 35 05 - 340
eMail:glander@messe-bremen.de