Sie sind hier:
  • 100 Polizeianwärter haben das Studium erfolgreich abgeschlossen

Der Senator für Inneres

100 Polizeianwärter haben das Studium erfolgreich abgeschlossen

29.09.2004

Innensenator Röwekamp :„Sie sind zukünftig für die Sicherheit im Lande Bremen mitverantwortlich“

„Der Bremer Senat und die Bremer Bürgerinnen und Bürger setzen hohe Erwartungen in Ihre Arbeit. Sie sind zukünftig für die Sicherheit im Lande Bremen mitverantwortlich. Ich freue mich, dass die Bremer Polizei mit Ihnen einen neuen Jahrgang sehr gut ausgebildeter Polizeikommissare übernehmen kann und wünsche Ihnen für Ihre zukünftige Tätigkeit viel Erfolg, Freude, Mut, Geschick und das notwendige Fingerspitzengefühl im Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern,“ mit diesen Worten beendete Innensenator Thomas Röwekamp seine Rede anlässlich der heutigen Feierstunde in der Oberen Rathaushalle. 100 Absolventen der Hochschule für öffentliche Verwaltung erhielten im Beisein ihrer Verwandten und Freunden ihre Abschlusszeugnisse, Diplomurkunden und soweit die Voraussetzungen vorlagen die Ernennungsurkunden zum Polizeikommissar. 33 Frauen und 67 Männer studierten die letzten drei (Direkteinsteiger, die vorher nicht im Polizeidienst tätig waren) bzw. zwei Jahre (die sog. Aufstiegsbeamten) an der Hochschule im Studiengang Polizeivollzugsdienst.

„Jeder neue Jahrgang der Hochschule bringt frischen Wind mit in die Polizei Bremen. Sie wechseln in einer Zeit des organisatorischen Umbruchs und des inneren Umdenkens in die Polizei Bremen,“ spielte Röwekamp auf die laufende Neustrukturierung der Bremer Polizei an, und sagte weiter, „der derzeit laufende Umstrukturierungsprozess bietet für jeden einzelnen von Ihnen neue Chancen und Möglichkeiten, sich nach ihren individuellen Interessen in der Polizei Bremen zu entwickeln.“ Zehn Polizeikommissare werden zukünftig ihren Dienst bei der Ortspolizeibehörde Bremerhaven verrichten, elf wechseln zur Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit der Bereitschaftspolizei, vier zur Wasserschutzpolizei die übrigen werden zum Aufbau der zweiten Hundertschaft zur Bereitschaftspolizei versetzt. Dienstort für diese Absolventen ist zunächst die Wache Stephanitor. Im Zuge der Umsetzung der Polizeistrukturreform erfolgt dann schrittweise die Versetzung der einzelnen Züge in die Regionen als Schwerpunktkräfte für die einzelnen Polizeiinspektionen.

„Die ständig wachsenden Anforderungen an die Polizeibeamten erfordert eine entsprechend wissenschaftlich fundierte Ausbildung, die in Bremen an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung (HfÖV) eine hervorragende Umsetzung findet“, lobte Innensenator Thomas Röwekamp die Arbeit des Rektors der HfÖV, Prof. Bernd Wesche und seiner Kolleginnen und Kollegen.

Aus den Händen des Senators erhielten die Absolventen Ihre Zeugnisse, der Rektor der Hochschule für Öffentliche Verwaltung, Prof. Bernd Wesche übergab die Diplomurkunden und Polizeipräsident Eckard Mordhorst überreichte die Beförderungsurkunden zum Polizeikommissar. Die Jahrgangsbesten sind Melanie Heyden, Mirko Robbers und Stephan Schröder. Schröder wurde zudem gemeinsam mit Hinne Jepsen, Carsten Roelecke und Britta Voller für ihre herausragenden Diplomarbeiten geehrt.