Sie sind hier:
  • Land Bremen kann 2003 weitere Einwohner gewinnen

Der Senator für Inneres

Land Bremen kann 2003 weitere Einwohner gewinnen

26.05.2004

Das Statistische Landesamt Bremen teilt mit:

Der sich im Jahre 2002 bereits abzeichnende Trend der positiven Bevölkerungsentwicklung im Lande Bremen konnte auch im Jahre 2003 durch das Statistische Landesamt Bremen festgestellt werden. Aus 29.925 Zu- und 26.813 Fortzügen resultiert ein Wanderungsgewinn von 3.112 Personen. Das Gesamtergebnis wurde durch die höhere Sterbefallzahl gegenüber der Geburtenzahl (-2.081) auf ein Einwohnerplus von 1.031 reduziert.


Für den 31.12.2003 stellt das Statistische Landesamt Bremen einen Bevölkerungsstand des Bundeslandes von 663.129 Einwohner fest, von denen 544.853 in der Stadt Bremen und 118.276 in Bremerhaven lebten. Bei den Wanderungen waren es vor allem die Bewegungen über die Auslandsgrenzen, die aus 7.630 Zu- und 5.191 Abwanderungen einen positiven Saldo von 2.439 ergaben. Aber auch aus den anderen Bundesländern zogen 673 Personen mehr zu als dorthin abwanderten. Allerdings kamen 1.026 aus den 5 ostdeutschen Ländern, während der Austausch mit den westdeutschen Ländern insgesamt negativ war


Für die Stadt Bremen verzeichnete das Statistische Landesamt einen Wanderungsgewinn von 3.567 Personen, wogegen für die Stadt Bremerhaven ein leichter Wanderungsverlust von 455 registriert wurde. Die Bevölkerung der Stadt Bremen nahm im Jahre 2003 um 1.866 Personen zu, während in Bremerhaven ein Einwohnerrückgang von 835 verzeichnet wurde.