Sie sind hier:
  • Kleine Schritte zu einer "anderen" Schule

Der Senator für Inneres

Kleine Schritte zu einer "anderen" Schule

04.11.2002

Heide Marie stellt ihr Buch vor

Ihr soeben im Verlag Klett-Cotta erschienenes Buch "Die verkopfte Schule - Kleine Schritte zu einer "anderen" Schule" stellt die Bremerin Heide Marie Voigt im Rahmen der Stadtbibliotheks-Reihe "Bremer Buchpremiere" am Freitag, 8. November, um 20 Uhr in der Villa Ichon, Goethe-platz 4, vor. Die Veranstaltung wird moderiert von Senator a.D. Horst von Hassel. Über die Schule können alle etwas sagen, weil jeder und jede sie erlebt, ertragen und oft auch erlitten hat. Deshalb können wir auch alle mitreden. Aber der Maßstab, an dem Erwachsene Schule messen, ist meist überholt. Die unzulängliche Wirklichkeit, die sich in PISA niederschlägt, hat viel zu tun mit den gegenwärtigen gesellschaftlichen Spannungen, die sich offenbar mit tradier-ten Unterrichtsmethoden nicht mehr auffangen lassen. So werden die Gren-zen der Leistungs-fähigkeit der Konstruktion Schule offenkundig. Die Autorin fragt: "Schadet die uns bekannte Schule, die das Gehirn bis zur Verkopfung und Verzweiflung aller Beteiligten trainiert?" Sie ver-sucht seit vielen Jahren, ihre Erfahrungen aus Bewegungsarbeit und Tanz in den "normalen" Unterricht einzubeziehen und andere Wege zu gehen, also Eigeninitiative und Handeln zuzu-lassen. – Die Autorin, Heide Marie Voigt, 1942 in Dresden geboren, ist seit 1975 im Schul-dienst. Neben ihrem Engagement für eine etwas andere, weniger verkopfte Schule ist sie auch vielfältig künstlerisch tätig, als Tänzerin, Schriftstellerin, Malerin, Galeristin und Herausgeberin.