Sie sind hier:
  • Ehrenamtliche Mitarbeit im Oxfam Shop

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Ehrenamtliche Mitarbeit im Oxfam Shop

28.05.2004

Reihe Bürgerengagement: Einladung zum Vortrag von Shop-Referent Uli Anders

Seit dem 6. Mai 2004 gibt es in der Knochenhauerstraße 18/19 ein neues Geschäft: Der Oxfam Shop. Das Besondere an diesem Geschäft: Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich und die Waren sind Spenden von Bremern.


Das Konzept der Oxfam Shops lautet: „Wir machen Überflüssiges flüssig!“ Durch den Verkauf gut erhaltener, hochwertiger Sachspenden werden Finanzmittel für Projekte zur Armutsbekämpfung weltweit und für entwicklungspolitische Kampagnenarbeit erwirtschaftet. In der Nothilfe ist Oxfam vor allem mit der Bereitstellung von sauberem Trinkwasser in Flüchtlingslagern betraut.


Uli Anders arbeitet als Shop-Referent bei der Oxfam Deutschland Shops GmbH in Berlin, einer Tochter des gemeinnützigen Vereines Oxfam Deutschland e.V. Die GmbH betreibt die bisher 19 Oxfam Shops in Deutschland. Im Mittelpunkt seines Vortrages am Mittwoch den 9 Juni 2004, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr im Kapitel 8, Domsheide 8, wird der Umgang mit den Ehrenamtlichen bei Oxfam stehen. Dabei spielen u.a. folgende Aspekte eine Rolle: Wie gewinnen wir Menschen für die Arbeit im Oxfam Shop? Was passiert vor der Eröffnung des Shops und wie sehen die Aufgaben im Shop konkret aus?


Die Vortragsreihe rund um Bürgerengagement, Freiwilligenarbeit, Spenden, Sponsoring und Stiften wird veranstaltet vom Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales, der Bremer Volkshochschule, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband, Landesverband Bremen e.V., und der Bürgerstiftung Bremen.