Sie sind hier:
  • Pressemitteilungen
  • Archiv
  • "Schlafen für UNICEF" – Gäste des Hotels Golden Tulip können selbst während der Nachtruhe was Gutes tun

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

"Schlafen für UNICEF" – Gäste des Hotels Golden Tulip können selbst während der Nachtruhe was Gutes tun

30.05.2002

Ab Sonntag, 2. Juni 2002 setzt das Hotel Golden Tulip ein neues Zeichen für UNICEF: Als erstes Hotel in Bremen unterstützt es die Städtepartnerschaft bis Jahresende mit einem Cent pro Übernachtung. „Es ist für uns selbstverständlich, unseren Beitrag zur diesjährigen Städtepartnerschaft zu leisten. Deshalb führen wir ab dem Tag der offenen Tür am 2. Juni für die nächsten sieben Monate den „Schlafcent“ ein“, so Jürgen Marx, Direktor des Golden Tulip.

„Mit diesem Beispiel möchten wir zeigen, dass auch kleine Beiträge zusammen viel bewirken können. Bis Jahresende werden Gäste in Bremer Hotels voraussichtlich mehr als eine halbe Million Mal übernachten. Wenn sich alle Bremer Hotels an der Aktion beteiligen, ergibt das eine beachtliche Summe“, unterstreicht Frau Dr. Heidemarie Rose, Beauftragte von "Bremen für UNICEF", das Engagement des Hauses.

Darüber hinaus lädt das Golden Tulip am Tag der offenen Tür ab 10 Uhr in die August-Bebel-Allee 4 zu einem vielfältigen Programm ein: neben einem großen Frühstücksbuffet gibt es Live-Musik, Hausführungen, Präsentationsstände der Bremer Tourismus Zentrale, Oase Saunawelt, Space Park, Fitnessaktionen mit „free to move“, Schminken mit der Bremer Musical Company und vieles andere mehr... Der Erlös aus den Aktionen kommt der Städtepartnerschaft zugute.

Um 14 Uhr eröffnet Frau Dr. Rose die Aktion „Schlafen für UNICEF“. Außerdem haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hotels gesammelt und überreichen schon jetzt einen Spendenscheck in Höhe von 300,- Euro.

Weitere Informationen:
Ecolo, Regan Mundhenke, Fon: 0421-23 00 11-16/-17, Fax: 0421-23 00 11-18, unicef@ecolo-bremen.de oder www.bremenfuerunicef.de