Sie sind hier:
  • „Frauengesundheit im Brennpunkt“

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

„Frauengesundheit im Brennpunkt“

21.05.2002

Neue Broschüre des Gesundheitsamtes

Arbeit des Frauengesundheitstreffs Tenever wissenschaftlich ausgewertet

„Frauengesundheit im Brennpunkt“: So lautet der Titel einer soeben erschienen Broschüre des Gesundheitsamtes Bremen und des Senators für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales. Sie fasst die Ergebnisse der gleichnamigen wissenschaftlichen Bestandsaufnahme und Evaluation des „Frauengesundheitstreffs Tenever“ zusammen und kommentiert diese aus der Sicht der Einrichtung.

Die Vorstellung des Frauengesundheitstreffs Tenever und des Stadtteils runden die gut lesbare Broschüre ab. Sie ist für alle, die sich für das Thema „Frauenleben und Gesundheit“ unter dem Aspekt der nachhaltigen Gesundheitsförderung interessieren, eine spannende Lektüre.

Grundlage der 12-jährigen Arbeit des Frauengesundheitstreff Tenever sind die Forderungen der Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung der Weltgesundheits-Organisation (WHO ) von 1986, die sich an einem ganzheitlichen Gesundheitsbegriff orientieren. Ihr Ziel ist es, Menschen in ihren Kompetenzen zu stärken, ihnen ein höheres Maß an Selbstbestimmung über ihre Gesundheit zu ermöglichen und sie damit zu befähigen, ihre Gesundheit zu stärken.

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens entstand die Idee, die Tätigkeit des Frauengesundheitszentrums Tenever wissenschaftlich auszuwerten. Eine anteilige Finanzierung des Senators für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales und des Gesundheitsamtes Bremen schuf hierfür die finanzielle Basis. Für die wissenschaftliche Arbeit wurde das Zentrum für Public Health am Fachbereich 11 Human- und Gesundheitswissenschaften der Universität Bremen als Kooperationspartner gewonnen. Die Politikwissenschaftlerin Maike Weerts und die Diplom-Sozialpädagogin Ivonne Flerlage führten im Rahmen ihrer Abschlussarbeit des gesundheitswissenschaftlichen Aufbaustudiums die Evaluation durch.

Im Zentrum der Evaluation standen die Fragen, ob es dem Frauengesundheitstreff Tenever gelungen ist,

- Gesundheitsförderung für Frauen in einem sozial benachteiligten Stadtteil in die Praxis umzusetzen,

- diese im Sinne seiner Nutzerinnen zu gestalten und

- sich mit seinen Angeboten im Stadtteil zu verankern.

Eine systematische Auswertung der Jahresberichte, qualitative Interviews mit Mitarbeiterinnen der Einrichtung, standardisierte Befragungen der Nutzerinnen sowie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in anderen Einrichtungen des Stadtteils bildeten das Gerüst der Evaluation.

Die Ergebnisse zeigen, dass der Gesundheitstreff Tenever ein qualitativ hochwertiges Projekt der Frauengesundheitsförderung ist. Er ist in einem Stadtteil mit schwierigen sozialen Problemlagen verankert und gestaltet sein Konzept und seine Angebote entsprechend den Bedürfnisse der Frauen. Es gelingt auch, die Frauen in verschiedenen Lebenslagen zu erreichen, diese darin zu stärken ihre Interessen wahrzunehmen, und Einfluss auf ihr Gesundheitshandeln zu nehmen.

Die Einrichtung kann als ein Beispiel „guter Praxis“ Anregungen geben für die Entwicklung anderer Projekte der Gesundheitsförderung.

Die Evaluation ist auch ein Beispiel für eine gelungene Kooperation zwischen Wissenschaft und Praxis.

Die Broschüre kann beim Gesundheitsamt Bremen, Projektförderung Frauen und Gesundheit (Tel. 361-15121), und dem Frauengesundheitstreff Tenever (Tel. 40 17 28) bestellt werden.

Die vollständige Bestandsaufnahme und Evaluation kann online im Internet unter www.gesundheitsamt-bremen.de oder www.gesundheitsamt.info abgerufen werden.


Hinweis für Redaktionen:

Als Ansprechpartnerinnen für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

Felicitas Jung
Gesundheitsamt Bremen
Hornerstr. 60-70
Tel.: 0421/361-15121
e-mail:
fjung@gesundheitsamt.bremen.de


Prof. Dr. Frauke Koppelin
Fachhochschule
Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven
Fachbereich Sozialwesen
Constantiaplatz 4
26723 Emden
Tel: 0421/2184385 oder 04921-807-1176
Email: Frauke.Koppelin@fho-emden.de


Frauengesundheitstreff Tenever
Koblenzer Str. 3 A
28325 Bremen

Telefon: 04 21 / 40 17 28
e-mail: FrauengesundheitstreffTenever@t-online.de