Sie sind hier:

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Neue Arbeitszeitmodelle aus Bremen und Bremerhaven

28.07.1999

„ Wir haben interessante Arbeitszeitmodelle aus Bremer und Bremerhavener Unternehmen publik gemacht, um Anregungen für die arbeitszeitpolitische Diskussion zu geben",so Senatorin Hilde Adolf, anläßlich der Herausgabe der Broschüre „Neue Arbeitszeitmodelle in Bremen und Bremerhaven".


Die Broschüre bietet 21 anschauliche Beispiele, wie in Unternehmen die Arbeitszeit innovativ gestaltet wird. Adolf: "Wenn neue Arbeitszeitmodelle Arbeitnehmer- und Kundenwünschen sowie betriebswirtschaftlichen Erfordernissen entgegenkommen und dadurch vorhandene Arbeitsplätze gesichert oder zusätzliche geschaffen werden können, eröffnen sich neue betriebliche Handlungsoptionen."


Die Broschüre ist im Rahmen des von der EU geförderten Programms Territorial Employment Pacts" entstanden. An diesem Programm sind EU-weit 89, in Deutschland 9 Regionen, darunter das Land Bremen, beteiligt. Für Bremen und Bremerhaven hat der Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales ein Regionales Bündnissekretariat organisiert, das die Broschüre über neue Arbeitszeitmodelle auf den Weg gebracht hat.


„Mit Sicherheit gibt es in Bremen und Bremerhaven noch weitere beispielgebende Arbeitszeitmodelle. Interessierte Betriebe sollten mit uns Kontakt aufnehmen. Gegebenenfalls produzieren wir eine aktualisierte Neuauflage, die Nachfrage nach der Broschüre ist jedenfalls riesig", so Senatorin Hilde Adolf.


Die Broschüre kann unter Tel. 0421/36110566, Fax 0421/3612072 oder per eMaii:srevel@arbeit.bremen.de beim Senator für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales angefordert werden.


Über das Programm „Territorial Employment Pacts" und die Arbeit des Regionalen Bündnissekretariats kann man übrigens mehr im Internet unter nachstehender Adresse erfahren.