Sie sind hier:
  • Schulgeschichtliche Sammlung startet ihr Winterprogramm


Die Senatorin für Kinder und Bildung

Schulgeschichtliche Sammlung startet ihr Winterprogramm


06.11.2002

Am kommenden Sonntag, 10. November, um 15 Uhr startet die Schulgeschichtliche Sammlung Bremen ihr diesjähriges Winterprogramm. Zum Thema "Licht und Schatten" gibt es vielfältige Mitmachangebote wie: Figuren für ein Schattentheaterspiel herstellen, leuchtende Winterpost schreiben, Bratäpfel brutzeln, dunkle und helle Plätzchen backen oder als Gruppe eine beleuchtete Winterstadt bauen.


Die Ausstellung wird eröffnet von Dr. Wolff Fleischer-Bickmann, dem Leiter des Landesinstituts für Schule. In der gemütlich-beschaulichen Atmosphäre der Winterausstellung spielt ein Querflötenensemble der Musikschule Bremen unter Leitung von Christine Schröder-Lüers. Während des Eröffnungsprogramms wird das neue Angebot „Schattenspielerei“ vorgeführt, die Gäste können Bratäpfel zubereiten und verspeisen. Dazu gibt es Kaffee, Tee und Schwarz-Weiß-Gebäck.


Im Anschluss besteht die Möglichkeit, das Museum zu besichtigen (von 14 bis 18 Uhr geöffnet).


Die Schulgeschichtliche Sammlung Bremen befindet sich im Schulgebäude Auf der Hohwisch 61-63 in Hastedt.