Sie sind hier:

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Senator Eckhoff weiht Lucie-Flechtmann-Platz ein

11.09.2003

Ein neuer zentraler Platz für die Neustadt: Am Sonnabend (13.9.2003) um 11 Uhr weiht der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr den Lucie-Flechtmann-Platz in der Vorderen Neustadt ein. Der Platz, der früher als Gewerbegrundstück und Parkplatz genutzt wurde, wurde anlässlich des Verkaufs des Grünenkamps von der Stadt Bremen gekauft, um ihn als Ersatzfläche für die Bevölkerung in der Neustadt zu gestalten. Dies ist jetzt vom Amt für Straßen und Verkehr in nur einem knappen halben Jahr Bauzeit umgesetzt worden.

Am Sonnabend soll der Platz mit einem kleinen Fest freigegeben werden, zu dem auch umliegende Gewerbebetriebe beitragen werden. Anwohner sind zu der kleinen Feier herzlich eingeladen.

Der Platz liegt zwischen Westerstraße, Heinrich-Bierbaum-Straße und Grünenstraße.


Die Kosten für die Baumaßnahme liegen bei einer Million €, die hälftig vom Senator für Bau, Umwelt und Verkehr, sowie vom Senator für Wirtschaft und Häfen aufgebracht worden sind.


"Die Neustadt erlebt in den letzten Jahren eine Fülle von städtebaulichen Verbesserungen", so Senator Eckhoff. Eckhoff erinnerte an die Umgestaltung von Westerstraße / Osterstraße, die Aufwertung der Pappelstraße zum attraktiven Stadtteilzentrum und die Gestaltung des Neuen Marktes. "Mit dem Lucie-Flechtmann-Platz kommt ein Freiraum hinzu, der mit den noch anstehenden Baumpflan-zungen an Aufenthaltsqualität gewinnen wird. Hier wird sich ein öffentlicher Raum entwickeln, der sich als Marktplatz, Festplatz oder Spiel- und Erholungsfläche eignet." Eckhoff wies darauf hin, dass mit der Umgestaltung der Neustadtswallanlagen im Bereich Buntentor und dem Umbau des Leibnizplatzes weitere Projekte anstehen, die Stellung der Neustadt als innenstadtnaher Wohnstandort zu stärken.


Mit der Namengebung Lucie-Flechtmann-Platz wird an ein Bremer Original erinnert. Lucie Flechtmann (1850-1921) hatte als Fischhändlerin ihren Stand am Bremer Marktplatz, wo heute die Bürgerschaft steht. Mit Geschäftssinn und Durchsetzungsvermögen baute sie sich eine marktbeherrschende Stellung in dieser einst typischen Bremer Branche auf und scheute keine Mühe diese Position zu halten. Neben ihrer Berufstätigkeit versorgte sie ihre 17 Kinder.

Näheres über Lucie-Flechtmann findet sich im internet unter www.starkmutigeinfallsreich.de

Nachkommen von Lucie Flechtmann werden zur Einweihung anwesend sein.