Sie sind hier:
  • "Von rosaroten Prinzessinnen und Superhelden"

Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau

"Von rosaroten Prinzessinnen und Superhelden"

Vortrag von Medienwissenschaftlerin Maya Götz in der Reihe "Geschlechterdings"

15.02.2013

Lillifee und Capt’n Sharky beherrschen die Kinderzimmer. Was transportieren Geschlechterstereotypen in Kindermedien, in Büchern, Filmen oder Spielen, und was bedeuten sie für die Identitätsentwicklung unserer Kinder? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Vortrags von

Maya Götz
Von rosaroten Prinzessinnen und Superhelden
Donnerstag, 21. Februar, 18.00 Uhr
Im Wall-Saal der Zentralbibliothek, Am Wall 201. Zugang Am Wall. Der Eintritt ist frei.

Die Medienwissenschaftlerin und -pädagogin Maya Götz, die ihre Promotion über "Mädchen und Fernsehen" verfasst hat, leitet das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) beim Bayerischen Rundfunk und den PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL, das international renommierteste Festival und Netzwerk für Kinderfernsehen weltweit. Zeitgleich zur Veranstaltung präsentieren die Stadtbibliothek Bremen und die Bremische Gleichstellungsstelle den gemeinsamen Flyer "Wilde Hühner und rosa Räuber", in dem Lektor/-innen der Stadtbibliothek Medientipps zu geschlechtersensiblen Kinderbüchern zusammengestellt haben. Dieser Flyer wird am Abend der Veranstaltung erstmalig ausgelegt.

, jpg, 7.8 KB

Der Vortrag, der in Kooperation mit der Stadtbibliothek Bremen stattfindet, ist Teil der Reihe "Geschlechterdings – Werkstattgespräche über Weiblichkeiten und Männlichkeiten", die von der Bremischen Gleichstellungsstelle veranstaltet und von der Bremer Volkshochschule unterstützt wird. Die weiteren Termine der Reihe finden Sie unter http://www.frauen.bremen.de/sixcms/media.php/13/geschlechterdings.pdf