Sie sind hier:
  • Startseite
  • Maskenpflicht wird ausgeweitet und gilt ab dem 19. November in weiteren Bremer Stadtteilen

Der Senator für Inneres

Maskenpflicht wird ausgeweitet und gilt ab dem 19. November in weiteren Bremer Stadtteilen

18.11.2020

Ab morgen, Donnerstag, 19. November 2020 tritt eine neue Allgemeinverfügung zur Ausweitung der Mund-Nasen-Bedeckungspflicht auf stark frequentierten Plätzen in Kraft. Als vorgeschriebener Schutz vor einer Ausbreitung von Coronaviren sind textile Mund-Nasen-Bedeckungen geeignet. Es kommen auch Schals, Tücher und „Buffs“ aus Baumwolle oder anderem geeigneten Material sowie selbst hergestellte Masken in Frage. Die Masken müssen keine Kennzeichnung oder zertifizierte Schutzkategorie aufweisen. Innensenator Ulrich Mäurer: „Es geht kein Weg daran vorbei. Wir müssen diese Maßnahmen ergreifen. Sie tragen zum Schutz aller der Bürgerinnen und Bürger bei.“

Ausgenommen von der Pflicht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen sind:

  • Kinder unter sechs Jahren, Gehörlose oder schwerhörige Menschen, ihre Begleitperson und im Bedarfsfall für Personen, die mit diesen kommunizieren,
  • Personen, denen die Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung wegen einer Behinderung, einer Schwangerschaft oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder nicht zumutbar ist,
  • Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer, welche die genannten Bereiche lediglich passieren

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen (Siehe auch die Skizzen am Ende) gilt ab 19.11.2020 in den folgenden Bereichen:

Bahnhofsvorplatz (täglich von 00.00 Uhr bis 24.00 Uhr):
Vom Bahnhof in östlicher Richtung über den Busbahnhof und den Taxistand bis zur Straße Bahnhofsplatz
Richtung Süden über Bahnhofsplatz bis zum City-Gate (Süd-Ost) bis an die Grenze der Bahnhofstraße Ecke Breitenweg.
Richtung Westen über die Bahnhofstraße am Bahnhofsplatz entlang einschließlich Platz der Deutschen Einheit bis zum Hugo-Schauinsland-Platz, dort bis zur Grenze Breitenweg. Und in einer Linie mit der Fassade des Kinos bis zum Übersee-Museum (Süd).
Auf der nördlichen Seite (Richtung Osten) vom Platz der Deutschen Einheit beginnend mit dem Taxistand bis zum Beginn der Straße Beim Handelsmuseum über den Bahnhofsvorplatz direkt vor dem Hauptbahnhof.

Corona-Ambulanz an der Rennbahn/Vahrer Straße (täglich von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr):
Ecke Vahrer Straße einschließlich Teilen der Ludwig-Roselius Allee (Ost).
Vahrer Straße zwischen Stellichter Straße und Bevenser Straße.

Gröpelingen (Montag bis Samstag von 07.00 Uhr bis 21.00 Uhr):
Waller Heerstraße (Ost) beginnend ab der Ecke Im Freien Meer Richtung Westen übergehend in die Gröpelinger Heerstraße über den Friedhof Gröpelingen hinaus bis Ecke Marßeler Straße.
Von der Gröpelinger Heerstraße abgehend:
Richtung Süd-West die Lindenhofstraße, einschließlich Gröpelinger Bibliotheksplatz.
In die entgegensetze Richtung (Nord-West) die Straße Am Ohlenhof bis zum Übergang in die Scheeßeler Straße.

Hemelingen (Montag bis Samstag von 07.00 Uhr bis 21.00 Uhr):
Sebaldsbrücker Heerstraße beginnend ab Ecke Hemelinger Tunnel Richtung Nord-West bis zum Übergang in die Hastedter Heerstraße.
In Richtung Süden die Hemelinger Bahnhofstraße

Innenstadtbereich (Montag bis Samstag von 09.00 Uhr bis 20.00 Uhr):
Ausgehend vom Rathaus: Domshof (Nord) -kompletter Marktplatz- inklusive der Straße Bischhofsnadel.
Richtung Süd-Ost: Am Dom inklusive der kompletten Domsheide bis Ecke Violenstraße (Nord) und Beginn der Ostertorstraße (Süd-Ost).
Richtung Süden: Am Markt und „Haus der Bürgerschaft“ (Süd-Ost) bis zur Ecke Wachtstraße & Schüttlingstraße (Süd) und Stintbrücke (West).
Richtung „Unser Lieben Frauen Kirchhof“ (West) über die gesamte Hakenstraße (Süd) bis Ecke Langenstraße, Obernstraße (Nord-West), Pieperstraße (Süd-West), Hutfilterstraße (Nord-West) / Lloydpassage über die Papenstraße, Hanseatenhof bis einschließlich Ansgarikirchhof und endet in der Wandschneiderstraße und Teilen der Ansgaritorstraße.
Richtung Gerhard-Iversenhof (Nord) über die Sögestraße und Katharinenstraße bis zum Schüsselkorb und Richtung Nord-West über die Kreyenstraße bis zur Ecke Pelzerstraße.

Oslebshausen Bahnhof/Schragestraße (Montag bis Samstag von 07.00 Uhr bis 21.00 Uhr):
Schragestraße West und Ost mit Übergang in die Oslebshauser Tor über die Ecke Bauerndobben (Nord-Westen).
Oslebshauser Tor bis Übergang Ritterhuder Heerstraße (Süd) bis Kreuzung/Ecke Oslebshauser Heerstraße.
Am Oslebshauser Bahnhof (Ost bis West) bis Ecke Sperberstraße.

Schnoor/Böttcherstraße, inkl. Schüttingstr./Hinter dem Schütting (täglich von 09.00 Uhr bis 20:00 Uhr):
Von Am Markt (Süd) über die Schüttingstraße und die Straßen Hinter dem Schütting (West) und Richtung Süd Böttcherstraße bis zur Martinistraße (Süd).
Ausgehend vom Schnoor in östlicher Richtung Spiekerbartstraße und südlich über die Wüstenstätte bis zu Hinter dem Holzplatz (Süd).
Ausgehend von der Klosterkirchenstraße Ecke Hohe Straße östlich über Lange Wieren, die komplette Franziskanerstr.(Süd-Ost), die Straße Am Landherrnamt (Süd), Schnoor und Wüstestätte (Süd-West).

Schlachte (täglich von 12.00 Uhr bis 24.00 Uhr):
Die gesamte Schlachte (Nord bis West), ausgenommen der Weserpromenade bis zur Straße Fangturm und einschließlich des Platzes Fangturm bis zu den Ecken Geeren und Langenstraße.

Schweizer Eck (Montag bis Samstag von 07.00 Uhr bis 21.00 Uhr):
Ausgehend und einschließlich Marktplatz Osterholz.
Nord-Ost inklusive Einkaufszentrum bis einschließlich Walliser Straße (Nord-West).
In Gegenrichtung Walliser Straße (Süd) bis Übergang Züricher Straße, dieser folgend in östlicher Richtung bis Ecke in die Sankt-Gotthard-Straße (Süd-West).
Der Sankt-Gotthard-Straße folgend bis zur Ecke Brienzer Straße (Nord-Ost).
Übergang von Züricher Straße in die Davoser Straße bis zur Ecke Zermatter Straße und dieser folgend bis Ecke und inklusive Ute-Meyer-Weg mit Übergang in die Sankt-Gotthard-Straße.
Ecke Züricher Straße und Davoser Straße südlich Teile der Straße Alte Wede.

Viertel (täglich von 09.00 Uhr bis 24.00 Uhr)
Die Straßen Vor dem Steintor (Ost bis West) Am Dobben (nördliche Richtung) bis zur Humboldstraße, in südlicher Richtung den Sielwall entlang bis zur Ecke Körnerwall, der Ostertorsteinweg (westlich) einschließlich des Ulrichsplatzes.

Vegesacker Bahnhofsvorplatz (täglich von 00.00 Uhr bis 24.00 Uhr):
Ausgehend vom Bahnhof (West-Süd) Richtung Friedrich-Klippert-Straße bis zur Ecke Herrmann-Fortmann-Straße (Süd) und Vegesacker Bahnhofsplatz (Nord-Ost) bis zur Ecke Zur Vegesacker Fähre (Nord) und Ecke Sagerstraße (Nord-West) und bis Fähre.

Vegesacker Fußgängerzone (Montag bis Samstag von 09.00 Uhr bis 20.00 Uhr):
Ausgehend vom Botschafter – Duckwitz – Platz in östlicher Richtung die gesamte Reeder-Bischofstraße und Höljenweg bis Ecke Beilkenstraße (Süd) und Sagerstraße (Nord). Ebenfalls Reeder-Bischofstraße und Fähre bis Ecke Alte Hafenstraße (Ost).
In westlicher Richtung Reeder-Bischofstraße und Breitestraße (Nord-West) bis Ecke Sagestraße (Nord).
Die gesamte Gerhard-Rohlfs-Straße bis zur Ecke Lindenstraße (Nord-West). Ebenfalls am Sedanplatz (Nord).

Ansprechpartnerin für die Medien:
Rose Gerdts-Schiffler, Pressesprecherin beim Senator für Inneres, Tel.: (0421) 361-9002, E-Mail: rose.gerdts-schiffler@Inneres.Bremen.de

Achtung Redaktionen:
Die Pressestelle des Senats bietet Ihnen die nachfolgenden Fotos zu dieser Mitteilung zur honorarfreien Veröffentlichung an. Foto: Inneres
Innenstadt und Vegesack (jpg, 2.3 MB)
Corona Ambulanz Rennbahn Vahrer Straße (jpg, 145.3 KB)
Gröpelingen (jpg, 145.2 KB)
Oslebshausen (jpg, 129.7 KB)
Hemelingen (jpg, 197 KB)
Schweizer Eck (jpg, 136.3 KB)