Sie sind hier:
  • Startseite
  • Unterwegs in Schwachhausen – Bürgermeister Bovenschulte auf Quartiersbesuch

Senatskanzlei

Unterwegs in Schwachhausen – Bürgermeister Bovenschulte auf Quartiersbesuch

05.03.2020
Wochenmarkt am Benqueplatz, jpg, 47.7 KB
Wochenmarkt am Benqueplatz

Im Rahmen seiner Quartiersbesuche war Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte – am 4. März 2020 – in Schwachhausen unterwegs. Begleitet wurde er von Ortsamtsleiterin Karin Mathes, dem Verein "Wachmannstraße e.V." und dem Beirat Schwachhausen. Beginnend mit einem Rundgang über die Wachmannstraße standen anschließend Besuche in der Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und des St. Joseph-Stifts auf dem Programm. Während einer Sprechstunde für Bürgerinnen und Bürger stand Bovenschulte abschließend vor Ort Rede und Antwort.

"Die Stimmung, das Klima in der Wachmannstraße ist in der Tat sehr positiv. Ein Vorbild für die Entwicklung von Stadt- und Ortsteilzentren", zeigte sich Bovenschulte vom besonderen Flair der Straße beeindruckt. Ein Kontrast aus neuen, urbaner Elementen und dem Marktplatz kennzeichne die belebte und beliebte Straße. Von großer Bedeutung sei insbesondere der gut funktionierende Wochenmarkt, denn dort träfen sich die Menschen, so der Bürgermeister. Im Austausch mit Mitglieder des Vereins "Wachmannstraße e.V." kristallisierten sich neben der vorbildhaften Entwicklung besonders das große Potential des Ortsteiles heraus.

In der Rettungswache des DRK am St. Joseph-Stift, jpg, 28.2 KB
In der Rettungswache des DRK am St. Joseph-Stift

Für seinen nächsten Stopp begab sich der Bürgermeister zur Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes in die Georg-Gröning-Straße. Wachenleiter Felix Schmidt und Bernd Blüm, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Bremen, führten Bovenschulte durch die Station, gaben interessante Einblicke in die Arbeit und Struktur und machten im informativen Austausch die Relevanz für die Menschen im Stadtteil deutlich. "Für mich war das ein ganz besonderer Termin, weil ich als Zivildienstleistender 20 Monate selber im Krankentransport und Rettungsdienst tätig war", wusste sich Bovenschulte zu erinnern und zeigte sich besonders an den Neuerungen sowie der Organisation im modernen Rettungsdienst interessiert.

Im Gespräch: Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte, Dr. Andreas Mohr, stellv. Ärtzlicher Direktor St. Joseph-Stift und Torsten Jarchow, Geschäftsführer, jpg, 30.8 KB
Im Gespräch: Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte, Dr. Andreas Mohr, stellv. Ärtzlicher Direktor St. Joseph-Stift und Torsten Jarchow, Geschäftsführer (von rechts nach links)

Im direkten Anschluss ging es zum Besuch in das anliegende Krankenhaus St.-Joseph-Stift. Eine kleine Delegation – bestehend aus ärztlicher Leitung, Pflegedirektion und der Mitarbeitervertretung – nahm den Bürgermeister dort in Empfang. Es folgten anregende Dialoge und informative Einblicke rund um die aktuellen Themen der Pflege sowie des Gesundheits- und Krankenhauswesens. Das große Neubauvorhaben des Krankenhauses sei ein Spiegelbild einer positiven Entwicklung, so Bovenschulte.

Zum Ende des Quartiersbesuches fand im St.-Joseph-Stift eine angeregte Sprechstunde mit dem Bürgermeister statt, zu der alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen waren. Hierbei ging es besonders um die Verkehrssituation und den damit einhergehenden Parkdruck in Schwachhausen.

"Insgesamt wieder ein toller Termin, bei dem ich viel gelernt habe", fasste Bürgermeister Bovenschulte die positiven Eindrücke seines Quartiersbesuchs in Schwachhausen abschließend zusammen.
Hinweis:
Das Video zu dieser Meldung gibt es unter youtu.be/OMLL1Zeu0nk

Ansprechpartnerin für die Medien:
Anja Raschdorf, Senatspressestelle, Tel.: (0421) 361- 2391, anja.raschdorf@sk.bremen.de

Achtung Redaktionen:
Die Pressestelle des Senats bietet Ihnen die Fotos zu dieser Mitteilung zur honorarfreien Veröffentlichung an.
Fotos: Senatspressestelle

Foto-Download 1 (jpg, 275.5 KB)
Foto-Download 2 (jpg, 161.4 KB)
Foto-Download 3 (jpg, 164.4 KB)