Sie sind hier:
  • Startseite
  • Bremen und Bremerhaven sind am Tag der Deutschen Einheit in Kiel mit dabei

Senatskanzlei

Bremen und Bremerhaven sind am Tag der Deutschen Einheit in Kiel mit dabei

26.09.2019

Drei Jahrzehnte nach dem Mauerfall ist die deutsch-deutsche Wiedervereinigung für Deutschland – auch bei allen noch existierenden Unterschieden - doch ein Glücksfall der Geschichte. Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls lädt das Land Schleswig-Holstein in diesem Jahr in die Landeshauptstadt nach Kiel. Dort finden die offiziellen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit mit dem großen Bürgerfest statt. Das Land im hohen Norden Deutschlands hat zurzeit den Vorsitz im Bundesrat inne und ist deshalb Gastgeber für die Feierlichkeiten, die vom 2. bis 3. Oktober stattfinden werden. Unter dem Motto "Mut verbindet" werden in der Kieler Innenstadt und entlang der Kiellinie die Demokratie sowie Freiheit und Vielfalt gefeiert. Zu dem zweitätigen Bürgerfest werden rund eine halbe Million Besucherinnen und Besucher erwartet.

Und natürlich werden auch die 16 Bundesländer auf der obligatorischen Ländermeile vertreten sein und sich präsentieren. In diesem Rahmen zeigt das kleinste Bundesland zusammen mit seinen Kooperationspartnern was Bremen und Bremerhaven ausmacht.

Auch die beiden höchsten Repräsentanten Bremens, Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff und der Präsident des Senats, Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte, werden in Kiel dabei sein. Sie erleben am 3. Oktober unter anderem den ökumenischen Festgottesdienst in der Kirche St. Nikolai und den Festakt in der Sparkassenarena. Zudem wird Bürgermeister Bovenschulte an dem Tag auch die Präsentation Bremens an der Kiellinie aufsuchen und mit den Vertretern der Bremer Aussteller sprechen. Anschließend hat er noch einen Auftritt im Präsentationszelt des Bundesrats. Hier spricht er in einer Talkrunde mit Jugendlichen zum Thema "Wie bewegt sich Jugend morgen – Auto, ÖPNV oder E-Roller …?".

Bremer Bürgerdelegation
Auf Einladung des Gastgeberlandes Schleswig-Holstein werden auch in diesem Jahr Bürgerdelegationen aus den Länder an den Feierlichkeiten teilnehmen. Für Bremen wurden Delegationsmitglieder aufgrund ihrer ehrenamtlichen Verdienste ausgewählt. Unter ihnen wird zum Beispiel Klas Radanke sein, der als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr gegen den Brand auf einer Werft in Bremen-Vegesack kämpfte; oder das Ehepaar Silke und Sven Bischoff, welches im Rahmen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit bei der DLRG am Huchtinger Sodenmattsee schon Menschen vor dem Ertrinken rettete.

In Kiel erwartet die Bremer Bürgerdelegation zwei spannende Tage. Dazu gehört unter anderem die Teilnahme an den offiziellen Programmpunkten mit Kanzlerin Merkel sowie eine Begegnung mit Bundespräsident Steinmeier. Des Weiteren unternimmt die Bürgerdelegation eine Bootsfahrt mit dem Bundesratspräsidenten, Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther, und besichtigt das Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung.

Ländermeile letztes Jahr in Berlin / © Senatspressestelle, jpg, 77.0 KB
Ländermeile letztes Jahr in Berlin / © Senatspressestelle

Und das bieten Bremen und Bremerhaven den Besucherinnen und Besuchern der Ländermeile:

BREMEN, DER INDUSTRIE-STANDORT / Bremen und Mercedes
Mit rund 12.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Mercedes-Benz Werk größter privater Arbeitgeber in Bremen und führt eine lange Automobiltradition fort. Aktuell werden in der Hansestadt elf Modelle produziert. Und als "Leadwerk" für die C-Klasse lenkt die Bremer Mannschaft sogar die weltweite Produktion der volumenstärksten Baureihe von Mercedes-Benz in den Auslandswerken USA, China und Südafrika. Das alles erfahren die Besucher des Bremen-Standes, gleichzeitig können sie drei der elf Modelle "Made in Bremen" bestaunen.

BREMEN, DIE MARKENSTADT / Tradition aus Bremen mit BECK‘s
Bremen ist die Heimat der Deutschlandzentrale des weltweit führenden Brauereiunternehmens Anheuser-Busch InBev, kurz AB InBev. Das Brauerunternehmen produziert neben einigen anderen Premiummarken Marken natürlich auch Beck’s. Es gibt kaum ein deutsches Bier, das weltweit so bekannt ist und geschätzt wird wie der Bremer Gerstensaft in der grünen Flasche.

Kaffee aus Bremen
Bremen ist nicht nur bekannt für sein exzellentes Bier, sondern auch für genussvollen Kaffee. Die Statistik belegt: jede zweite Bohne für in Deutschland getrunkenen Kaffee, kommt aus Bremen. und auch die beliebteste Kaffeemarke Deutschlands, Jacobs, hat wie viele andere Unternehmen ihren Ursprung in Bremen. Das Unternehmen Jacobs Douwe Egberts (JDE) ist ein weltweit führendes Kaffeeunternehmen mit Sitz in Bremen, zu dem Marken wie Jacobs, Senseo und Tassimo gehören.

Die Bremer Stadtmusikanten © Senatspressestelle, jpg, 45.9 KB
Die Bremer Stadtmusikanten © Senatspressestelle

Mondelez in Bremen
Die Stadt an der Weser ist der deutsche Hauptsitz von Mondelez International - ein globales Snacking-Unternehmen, das weltweit für Genussmomente steht. Mondelez produziert die beliebten Schokoladen und Snacks wie Milka, Toblerone, Oreo oder Philadelphia. Alle, die eine Vorliebe für etwas Süßes haben, sollten im Bremen-Zelt vorbeischauen.

Bremer Ratskeller – Qualität und Tradition
Seit über 600 Jahren wird im Stammhaus des Bremer Ratskellers, in den Gewölben des 1405 errichteten Rathauses der Hansestadt, deutsche Weinkultur gepflegt, die ihresgleichen sucht. Eine kleine Auswahl der besten Weine werden den Besuchern in kurzen moderierten Weinproben vorgeführt.

Fisch aus Bremerhaven
Bremerhaven ist in Europa einer der zentralen Umschlagspunkte für den Fischhandel. Mit seinem Fischereihafen ist die Stadt am Meer der größte Fischverarbeitungsstandort in Deutschland. So werden hier täglich sieben Millionen Fischstäbchen produzieren. Bremerhaven ist Know-how-Hauptstadt für Fisch und Meeresspezialitäten. Klar, dass man die auch am Bremen-Stand erhalten kann.

Bremen ist Unterhaltung
Bremen und Bremerhaven bieten Unterhaltung mit ganz eigenem Bezug auf ihre Tradition. So sorgt der Alleinunterhalter Jens aus Bremerhaven mit seinem Programm "Leeder un Döntjes von der Waterkant" für maritime Stimmung und "klärt" das Publikum mit einem Augenzwinkern über
wichtige Details der Seefahrt auf. Weiter musikalisch wird es durch die sechsköpfigen Bremer Rockmusikanten präsentiert, die am Abend Rockklassiker aus den vier Jahrzehnten zelebrieren.

Weltbekannt ist Bremen durch das Märchen geworden, in dem es um die vier bekannten Tiere geht, die sich auf den Weg nach Bremen machen um dort Stadtmusikanten zu werden. Das Bremer Theater 62 schafft es, mit seiner Interpretation der Bremer Stadtmusikanten eine gelungene Adaption für Alt und Jung vorzuführen.

Ansprechpartner für die Medien:
Werner Wick, Senatspressestelle, Mobil: 0172-416 50 87, werner.wick@sk.bremen.de