Sie sind hier:
  • Startseite
  • Interessante Eindrücke bei Premium-Aerotec - Bürgermeister Sieling besucht Bremer Standort der Airbus-Tochter

Senatskanzlei

Interessante Eindrücke bei Premium-Aerotec - Bürgermeister Sieling besucht Bremer Standort der Airbus-Tochter

23.02.2018
Bürgermeister Sieling bei der Führung durch die Fertigungshallen. (vlnr): Frank Rogalski, Michael Kreimeyer (Leitender Mitarbeiter Aerotec), Rolf Franzen, Carsten Sieling, jpg, 51.2 KB
Bürgermeister Sieling bei der Führung durch die Fertigungshallen. (v.l.n.r.): Frank Rogalski, Michael Kreimeyer (Leitender Mitarbeiter Aerotec), Rolf Franzen, Carsten Sieling

Bürgermeister Sieling besuchte am heutigen Freitag (23. Februar 2018) den Bremer Standort der Premium Aerotec GmbH, ein Tochterunternehmen der Airbus Group. Bürgermeister Sieling folgte mit dem Besuch einer Einladung des Betriebsrates aus dem Vorjahr. Nach einer kurzen Einführung durch Rolf Franzen, Centerleitung Bremen, und Frank Rogalski, dem Vorsitzenden des Betriebsrates, wurde der Bürgermeister durch zwei Werkhallen auf dem Betriebsgelände geführt. Im Mittelpunkt des Rundgangs stand die Blechteileumformung sowie die Fertigung von kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff.

Der Bürgermeister erhielt Einblick in die Fertigung von Flugzeugteilen beim Premium Aerotec. Über 500 Beschäftigte sind am Standort Bremen tätig. Beeindruckt zeigte sich der Bürgermeister vom hohen Grad der Automatisierung innerhalb der Produktion. Das hohe Maß an Innovation endet jedoch nicht bei den Fertigungsschritten – auch die finalen Produkte, wie beispielsweise die Flugzeugteile aus neuartigem Thermoplast, sind Ausdruck der modernen Zielsetzung des Unternehmens. Die Verwendung dieses Materials soll unter anderem bei der Verwendung im A350 für eine Kostenreduktion von bis zu 50 Prozent bei den benötigten Bauteilen sorgen.

Personen auf dem Bild: Rolf Franzen, Carsten Sieling, Frank Rogalski, jpg, 43.5 KB
Personen auf dem Bild: Rolf Franzen, Carsten Sieling, Frank Rogalski

„Was neben diesen beeindruckenden Fertigungstechniken sofort auffällt“, so Bürgermeister Sieling, „ist der hohe Teamgeist und die gute Atmosphäre im Werk. Auch die hohe Bindung und Verankerung des Betriebsrats in der Belegschaft ist spürbar. Dies sorgt natürlich für eine gute Stimmung, und das ist auch gut für die Beschäftigten in der Luftfahrtbranche, die ein Herzstück der bremischen Wirtschaft ist.“

Mit sechs Standorten, zwei Milliarden Euro Jahresumsatz und nahezu 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählt das Unternehmen Premium Aerotec GmbH zu den weltweit führenden Zulieferern von Teilen sowohl für die zivile als auch die militärische Luftfahrt.

Fotos: Senatspressestelle