Sie sind hier:
  • Startseite
  • Bürgermeister Sieling ehrt dreizehn Logistikbotschafter im Haus der Bürgerschaft

Sonstige

Bürgermeister Sieling ehrt dreizehn Logistikbotschafter im Haus der Bürgerschaft

Studierende von Jacobs University und Universität Bremen sollen Werbetrommel rühren

16.11.2017

Knapp sechzig stolze Logistikbotschafter zählt das Land Bremen mittlerweile und verspricht sich davon einen nachhaltigen Werbeeffekt für den Logistikstandort an der Weser. Die zuletzt gekürten dreizehn VIA BREMEN Logistics Ambassadors nahmen am Mittwochabend (15. November 2017) im Haus der Bürgerschaft in Anwesenheit von Bürgermeister Dr. Carsten Sieling ihre Urkunden entgegen. Zuvor hatten die aus zwölf Nationen stammenden Logistikstudenten der Jacobs University Bremen und Universität Bremen auf Exkursionen die logistische Kompetenz des Landes Bremen vermittelt bekommen.

Gruppenfoto im Festsaal der Bürgerschaft mit den neuen 'Logistics Ambassadors
Gruppenfoto im Festsaal der Bürgerschaft mit den neuen 'Logistics Ambassadors " von VIA Bremen

"Für einen internationalen Logistikstudenten war das von VIA BREMEN angebotene Format äußerst bereichernd und interessant. Der Einblick in den Alltag verschiedener Logistikunternehmen ist sehr hilfreich, die eigene Perspektive und das Wissen in diesem faszinierenden Bereich zu erweitern," resümierte der Mexikaner Giuseppe Vazquez Gabino das Programm. Dieses ermöglichte den angehenden Logistikmanagern aus Ghana, Mozambique, Tansania, Zimbabwe, Indien, Iran, China, Südkorea, Syrien, Brasilien, Mexiko und Deutschland die Bremer Logistikwelt insbesondere bei Firmenbesuchen in all ihren Facetten kennenzulernen. Dazu gehörte die klassische Bremen-Stadtrundfahrt genauso wie der Bremer Industriehafen oder ein Besuch des City Airports Bremen. Und natürlich durften die logistischen Leckerbissen des Landes Bremen nicht fehlen: das Güterverkehrszentrum, das im europäischen Vergleich an zweiter Stelle steht, das Mercedes-Benz-Werk, weltweites Lead-Werk für die C-Klasse, bis hin zum Auto- und Containerterminal in Bremerhaven, eine der wichtigsten Automobildrehscheiben der Welt.

Klaus Platz, Ehrenmitglied der Bremischen Hafenvertretung, überreicht das Ernennungszertifikat an eine neue Logistikbotschafterin, jpg, 127.2 KB
Klaus Platz, Ehrenmitglied der Bremischen Hafenvertretung, überreicht das Ernennungszertifikat an eine neue Logistikbotschafterin

"Logistik ist ein buchstäblich weltumspannendes Berufsfeld, das im Studienangebot unserer internationalen Universität eine wichtige Rolle spielt. Wir freuen uns daher sehr, dass unsere Studierenden dank der Kooperation mit VIA BREMEN die Chance haben, intensive Einblicke in Logistikunternehmen zu erhalten und die gewonnenen Kenntnisse als Logistics Ambassadors in ihre Heimatländer zu tragen," so Prof. Dr. Arvid Kappas, Dekan der Jacobs University Bremen. Prof. Dr. Hans-Dietrich Haasis von der Universität Bremen hob zudem die Win-Win-Situation hervor: "Unsere Logistics Ambassadors sind nicht nur internationale Werbeträger für eine exzellente Logistik im Land Bremen, es sind auch kompetente und motivierte Ansprechpartner für die hiesige Wirtschaft bei Fragen zu ihren Heimatländern. Außerdem bietet das Programm eine ideale Ergänzung unserer interdisziplinären Ausbildung im Forschungsverbund LogDynamics der Universität Bremen.“

Bürgermeister Dr. Carsten Sieling richtete einen Appell an die Nachwuchslogistiker: „Eine moderne Wirtschaft wie die unsere kann nur mit einer Hochleistungslogistikbranche erfolgreich sein. Diese auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen, ist Aufgabe unserer zahlreichen Auslandsaktivitäten, zu denen auch die internationalen Logistics Ambassadors beitragen können.“

Diesem Ruf, als Multiplikator des Hafen- und Logistikstandortes Bremen weltweit zu agieren, will auch der Nachfolgejahrgang nachkommen, für den es wieder viele Bewerber gab und der bereits Anfang des Monats sein logistisches Ausbildungsprogramm begonnen hat.

Über die Jacobs University
Die Jacobs University ist eine private, unabhängige, englischsprachige Universität in Bremen. Hier studieren junge Menschen aus der ganzen Welt in Vorbereitungs-, Bachelor-, Master- und PhD-Programmen. Internationalität und Transdisziplinarität sind die besonderen Kennzeichen der Jacobs University: Forschung und Lehre folgen nicht einem einzigen Lösungsweg, sie gehen Fragestellungen aus der Perspektive verschiedener Disziplinen an. Dieses Prinzip macht Jacobs Absolventen zu begehrten Nachwuchskräften, die erfolgreich internationale Karrierewege einschlagen.

Über LogDynamics – den Forschungsverbund Logistik an der Universität Bremen

Das Bremen Research Cluster for Dynamics in Logistics (LogDynamics) steht für interdisziplinäre Forschung in logistischen Themenbereichen und für ein strukturiertes internationales Promotionsprogramm der Universität Bremen. In LogDynamics kooperieren die Fachbereiche Physik/Elektrotechnik, Mathematik/Informatik, Produktionstechnik und Wirtschaftswissenschaften mit den Instituten BIBA (Bremer Institut für Produktion und Logistik) und ISL (Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik) sowie mit der Jacobs University Bremen.

Kontakt:
VIA BREMEN Foundation
Svenja Klötscher
Martinistraße 50
28195 Bremen
Tel.: 0421 53 50 97-0
Fax: 0421 53 50 97-20
svenja.kloetscher@via-bremen.com
www.via-bremen.com

Fotos: Jacobs University/Felix Clebowski