Sie sind hier:
  • Startseite
  • Bürgermeister Carsten Sieling startet "Mit dem Rad zur Arbeit"

Senatskanzlei

Bürgermeister Carsten Sieling startet "Mit dem Rad zur Arbeit"

04.05.2017

Mit einem besonderen Team startete Bürgermeister Carsten Sieling, Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen und diesjähriger Schirmherr heute (Donnerstag, 04. Mai 2017) die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" vor dem Bremer Rathaus. Sieling - selber passionierter Fahrradfahrer - unterstreicht durch die Schirmherrschaft Bremens Unterstützung an der Mitmach-Aktion.
Beim Start hatte der Bürgermeister mit den Initiatoren der Kampagne ein raderfahrenes Team an seiner Seite: Staatsrätin Gabriele Friderich (Senator für Umwelt, Bau und Verkehr), ADFC-Landesvorsitzender Tobias Wolf und der Stellvertreter des Vorstandes der AOK Bremen/Bremerhaven, Jörg Twiefel.

Staatsrätin Gabriele Friderich, Jörg Twiefel, Bürgermeister Carsten Sieling und Tobias Wolf starten
Staatsrätin Gabriele Friderich, Jörg Twiefel, Bürgermeister Carsten Sieling und Tobias Wolf starten "Mit dem Rad zur Arbeit"

"In Bremen wird gerne und viel Rad gefahren. Auch viele Beschäftigte der bremischen Verwaltung fahren fast täglich mit dem Rad zur Arbeit. Ich freue mich sehr, dass so viele Bremerinnen und Bremer an dieser schönen Aktion teilnehmen und hoffe, dass Bremen auch weiterhin mit einer hohen Teilnehmerquote vorwegradelt", so Bürgermeister Sieling. Er möchte alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Lande Bremen motivieren, ebenfalls mit dem Rad zur Arbeit zu fahren und an der großen Mitmach-Aktion vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC)- Landesverband Bremen und der AOK Bremen/Bremerhaven teilzunehmen.

"Der zusätzliche Sonderwettbewerb 'Fahrradaktiver Betrieb' des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr ist uns besonders wichtig, weil wir damit Bremer Betriebe an ihre Verantwortung gegenüber ihren Rad fahrenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erinnern wollen", betonte Gabriele Friderich, Staatsrätin des Ressorts.

Bremen hatte bislang jedes Jahr die bundesweit beste Teilnehmerquote. "Dieser Erfolg spornt uns an", unterstrich ADFC-Vorsitzender Tobias Wolf, "und die Unterstützung von unserem Teampartnern gibt uns den nötigen Rückenwind, um diesen Rekord nochmals zu toppen."

Dass sich auch Jörg Twiefel als Vorstandsstellvertreter der größten Gesundheitskasse in Bremen für das Radfahren einsetzt, hat gute Gründe: Es ist gut für Umwelt und persönliches Wohlbefinden. "Bereits dreißig Minuten Radfahren steigert die Fitness und das Risiko für viele Krankheiten wird deutlich verringert", sagte Jörg Twiefel.

Die Anmeldung zur Aktion ist noch bis zum 1. Juli 2016 möglich.
Weitere Infos gibt es im Internet unter www.mdrza.de/hb,
bei der AOK Bremen/Bremerhaven, Vanessa Hermann unter Tel.: 0471 16-737 und E-Mail mdrza@hb.aok.de
und beim ADFC Bremen, Kristin Klimbert unter Tel.:0421 51 77 88 und E-Mail kristin.klimbert@adfc-bremen.de.

Foto: Hannah Grundey