Sie sind hier:
  • Startseite
  • Neue Wohnungen für die Stadt – Grundsteinlegung für das Bauvorhaben "Parkside Oberneuland"

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr | Senatskanzlei

Neue Wohnungen für die Stadt – Grundsteinlegung für das Bauvorhaben "Parkside Oberneuland"

29.03.2017

"Parkside Oberneuland" heißt das Bauvorhaben, in dem die BRIK-Wohnbau moderne Stadthäuser baut. Als Teil der ursprünglichen Fläche des "Büroparks Oberneuland", der Ende der 1990er Jahre als Büro- und Dienstleistungsstandort erschlossen wurde, wird das Areal nun in ein gemischt genutztes Quartier mit einem hohen Wohnanteil ausgebaut. Von den entstehenden 200 Wohneinheiten sind 56 sozial gebundene Wohnungen, die nun gemeinsam mit den freifinanzierten Wohnungen errichtet werden.

Bürgermeister Dr. Carsten Sieling bedankte sich in seiner Rede anlässlich der Grundsteinlegung (heute, 29. März 2017) bei den Unternehmen der freien Wohnungswirtschaft für deren Engagement. Sieling: "Sie leisten einen herausragenden Beitrag bei der Entwicklung der Stadt und bei der Schaffung von neuem Wohnraum." Der Bürgermeister weiter: "Bremen ist eine attraktive, lebenswerte und wachsende Stadt. Der Senat will mit seiner Wohnungsbaupolitik ausreichenden und bedarfsgerechten Wohnraum für alle Bevölkerungsgruppen schaffen und den sozialen Zusammenhalt in der Stadt stärken. Unter anderem angesichts der hohen Zuwanderung ist es richtig, auch für die Jahre 2019 und 2020 an der Wohnungsbauzielzahl von mindestens 2000 Wohneinheiten pro Jahr festzuhalten."

Nord-Bau-Geschäftsführer Peter Sakuth erklärte in seiner Begrüßungsrede stellvertretend für die BRIK GmbH & Co. KG: "Wir sind stolz auf die Verwirklichung dieses Bauvorhabens. Für den zu bauenden Kindergarten hoffen wir jetzt auf eine schnelle Baugenehmigung durch den Bausenator." Die BRIK GmbH & Co. ist ein Zusammenschluss aus fünf großen Bremer Bauträgern: Müller & Bremermann, Gebr. Rausch WOHNBAU, INTERHOMES, Koenen-Bau und der Nord-Bau. Zusammen realisieren sie als Investorengemeinschaft das Wohnbauprojekt "Parkside Oberneuland". Hierbei handelt es sich um eines der Pilotprojekte, die vom "Bremer Bündnis für Wohnen" im Rahmen der beschlossenen Wohnungsbauoffensive entwickelt wurden.
Bausenator Dr. Joachim Lohse: "Gute Wohnbedingungen für die Bürgerinnen und Bürger sind eine der Voraussetzungen für eine lebendige und vielfältige Stadt. Sozialgeförderter urbaner Wohnungsbau ist ein notwendiges Mittel um diese Voraussetzung für Bremen zu schaffen. Das Bauprojekt "Parkside Oberneuland" ist eine weitere Marke auf unserem gemeinsamen Weg, Bremen für verschiedene Zielgruppen attraktiv und lebenswert zu gestalten."