Sie sind hier:

Der Senator für Justiz und Verfassung

Bremer Richter zum Bundesrichter gewählt

13.03.2008

Der Richterwahlausschuss für die Bundesgerichte hat in seiner heutigen Sitzung in Berlin den Bremer Richter Roger Schilling zum Richter am Bundesgerichtshof (Karlsruhe) gewählt.

Roger Schilling, am 12.11.1961 geboren, ist seit knapp dreizehn Jahren im Bremischen Justizdienst. Nach seiner Ernennung auf Lebenszeit im Jahre 1999 war er vorwiegend mit Familiensachen befasst. Nachdem er Anfang 2006 aus einer vierjährigen Abordnung an das Bundesverfassungsgericht nach Bremen zurückkehrte, wurde er im Oktober 2006 zum Richter am Oberlandesgericht in Bremen ernannt. Dort gehört er einem Familiensenat an.

Dazu erklärt Justizsenator Ralf Nagel: „Ich gratuliere Roger Schilling ganz herzlich zu seiner Wahl. Damit wird auch in Zukunft ein Richter aus Bremen am Bundesgerichtshof tätig sein – so wie am Bundesfinanzhof, Bundesarbeitsgericht und Bundessozialgericht, wo Bremen sogar den Präsidenten stellt. Die Berufung von Roger Schilling ist eine Ehre auch für das Land Bremen“.