Sie sind hier:
  • Startseite
  • 10 Jahre Nachtwanderer Bremen-Huchting – Bürgermeister ruft zur Unterstützung auf

Senatskanzlei

10 Jahre Nachtwanderer Bremen-Huchting – Bürgermeister ruft zur Unterstützung auf

03.06.2016
Bürgermeister Carsten Sieling im Gespräch bei der Jubiläumsveranstaltung in Huchting, jpg, 86.7 KB
Bürgermeister Carsten Sieling im Gespräch bei der Jubiläumsveranstaltung in Huchting

Die Nachtwanderer-Huchting leisten seit zehn Jahren wertvolle ehrenamtliche Arbeit für die Bremer Jugend und wollen dazu beitragen, dass Jugendliche sich in Bremen nachts sicherer fühlen. Heute (3. Juni 2016) wurde dies mit einer Jubiläumsveranstaltung vor dem Eingang des Roland-Centers gefeiert. Bürgermeister Sieling gratulierte vor Ort und betonte die Wichtigkeit der Nachtwanderer für die Stadtteile: "Wir brauchen die Nachtwanderer auch in den kommenden zehn Jahren. Dieses ehrenamtliche Engagement ist vorbildlich und macht unsere Stadt stark.“

Die Nachtwanderer in Bremen-Huchting sind Erwachsene ab 25 Jahren, die immer Freitag- und Samstagnacht an öffentlichen Plätzen, Veranstaltungsorten sowie in den Nachtlinien der Bremer Straßenbahn AG präsent sind. Sie betreiben Gewaltprävention durch die bloße Anwesenheit von mindestens drei Personen. Sie haben sich dabei an einem in Schweden existierenden Projekt orientiert, das mit 200.000 ehrenamtlichen Menschen sehr erfolgreich ist. Ziel: Junge Menschen sollen das Gefühl bekommen, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine sind. "Wir sind einfach da, wenn sie jemanden zum Reden brauchen", äußerte Ulla Ulland von den Nachtwanderern. Wer also in der Nacht jemanden zum Reden braucht, muss nur nach einer roten Jacke mit der markanten Aufschrift Ausschau halten.

Foto: Senatspressestelle ]