Sie sind hier:
  • Startseite
  • "On Tour für die Kriminalitätsopferhilfe"

Der Senator für Inneres

"On Tour für die Kriminalitätsopferhilfe"

Sportliche Radtour des WEISSEN RINGES quer durch Deutschland/ Erster Stopp in Bremen

17.09.2015

Das Radsportteam vom WEISSER RING des Landesverbandes Hamburg startet am 19. September ein Projekt "On Tour für die Kriminalitätsopferhilfe". Die Radsportler wollen mit ihrer "Deutschlandtour 2015 – Von der Elbchaussee zum Bodensee" auf die Situation von Opfern von Gewalt und Kriminalität aufmerksam machen und zugleich für die Opferhilfe werben. Die Sportler werden auf ihrem 1.040 Kilometer langen Weg durch ganz Deutschland ihren ersten Stopp am 19. September gegen 15.45 Uhr auf dem Marktplatz in Bremen machen. Der Landesverband des WEISSEN RINGS Bremen und der Staatsrat des Senators für Inneres, Thomas Ehmke, werden ihnen einen herzlichen Empfang bereiten. Interessierte Medienvertreter sind herzlich eingeladen, darüber zu berichten.

Das Team startet am Samstag (19.09.2015) in Hamburg und besteht aus 25 Radsportlern, vier Fahrern von Begleitfahrzeugen und zwei Physiotherapeuten.

Die geplante Strecke ist per Link auf der Internetseite des Teams einzusehen (www.radsport-weisser-ring.de). Am 27. September wollen die Sportler und Sportlerinnen Konstanz erreichen. Am Ende wird das Team rund 1.040 Kiliometer zurückgelegt haben.

WEISSER RING hilft den Opfern
Beim WEISSEN RING finden Opfer von Kriminalität und Gewalt Hilfe – sei es durch menschlichen Beistand, persönliche Betreuung, Hilfestellung beim Umgang mit Behörden, Begleitung zu Gerichtsterminen, Gewährung von Rechtsschutz oder finanziellen Zuwendungen zur Überbrückung von Notlagen nach Straftaten.
Derzeit hat der WEISSE RING im Landesverband Bremen ca. 500 Mitglieder. 80 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 4 Außenstellen und in unserem Zeugenbetreuungszimmer im Landgericht Bremen und im Amtsgericht Bremerhaven kümmern sich um die Opfer von Kriminalität und Gewalt. Der gemeinnützige Verein finanziert seine Arbeit aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden, testamentarischen Verfügungen und der Zuweisung von Geldbußen. Bundesweit stehen rund 3.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Weißen Rings in 420 Außenstellen Kriminalitätsopfern und ihren Familien mit Rat und Tat zur Seite.

Falls Sie helfen möchten:
WEISSER RING e.V., Spendenkonto 34 34 34, Deutsche Bank Mainz, BLZ 550 700 40
BIC DEUTDE5MMXXX, IBAN DE26 5507 0040 0034 3434 00
Mehr Infos unter www.weisser-ring.de

Bei Rückfragen der Redaktion:

Landesbüro Bremen, Telefon 0421-323211, lbbremen@weisser-ring.de oder
Landesvorsitzender des WEISSEN RINGS in Bremen, Dierk Schittkowski, Telefon 0421 361 9030